November 2013
  • Kommentar schreiben

Handwerker-Rechnung: Was Sie wissen sollten

Kunden können Handwerker-Rechnungen steuerlich absetzen – wenn sie einige Regeln beachten. Auch der Handwerksunternehmer muss z. B. fürs Finanzamt viele Formalien beachten. Und wenn er dabei alles richtig gemacht hat, muss er auch noch sehen, wie er an sein Geld kommt. Unsere Tipps rund um Handwerker-Rechnungen und das Rechnungswesen: Geld Handwerker 123rf


Handwerker-Rechnungen steuerlich absetzen

Handwerker-Rechnung gehört in die Steuererklärung
Die Arbeitskosten für fast alle Renovierungsarbeiten an Haus und Hof können Privatkunden von der Steuer absetzen. Pro Haushalt können sie bis zu  1.200 Euro im Jahr von ihrer Steuerschuld abziehen. Wichtig: Absetzbar sind nur die Arbeitskosten, nicht das Material. Und die Rechnung darf nicht bar bezahlt werden:

Das sagen Gerichte zum Handwerkerbonus: Die korrekte Handwerker-Rechnung hat die deutschen Richter schon oft beschäftigt, denn es gibt viele Einzelheiten zu klären. Eine Auswahl wichtiger Urteile.

Steuerbonus auch bei Gehwegreinigung, Winterdienst und Hausanschlüssen: Nun sind auch die Gehwegreinigung und Schneeräumung auf öffentlichem Gelände vor dem Grundstück begünstigt. Das Gleiche gilt für nachträgliche Hausanschlüsse an ein öffentliches Versorgungsnetz. Zwei neue Urteile des Bundesfinanzhofs erweitern den Steuerbonus erheblich

Steuerbonus für Handwerkerleistungen auch bei Gartenarbeiten: Die Steuerermäßigung für Handwerkerarbeiten gibt es auch für Erd- und Pflanzarbeiten im Garten des Eigenheims. Es ist egal, ob der Garten neu angelegt oder umgestaltet wird, das entschied der Bundesfinanzhof.
Handwerk
Handwerkerbonus auch für Neu- und Umbauten: Kunden können ihre Handwerkerrechnung auch bei Neu- und Umbauten der Einkommensteuererklärung beilegen. Hintergrund ist eine Entscheidung des Bundesfinanzhofs, die jetzt veröffentlicht wurde.

Steuerbonus: Liste mit allen begünstigten Handwerksleistungen
Wussten Sie es? Die Kosten für Leibwächter sind nicht steuerbegünstigt, die Kosten für Klavierstimmer schon. Kunden können mit ihren Rechnungen für Handwerker und haushaltsnahe Dienstleistungen bis zu 1.200 Euro Steuern sparen. Daher sollten Handwerksbetriebe die neue Liste des Bundesfinanzministeriums (BMF) immer griffbereit haben: In der Liste sind alle steuerbegünstigten Handwerksleistungen alphabetisch aufgeführt.

Handwerker-Rechnung: Kunden könnten richtig Steuern sparen
Nur jeder zehnte Privathaushalt weiß davon und fragt danach: Der Steuerbonus auf Handwerksleistungen. „Schade eigentlich, denn für den Privathaushalt ist es eine tolle Möglichkeit Steuern zu sparen", sagt Lübecks Kammerpräsident Horst Kruse. Wie es geht und worauf Kunden und Handwerker achten müssen.

Handwerker im Haus – Keine haushaltsnahe Dienstleistung: Den Steuerbonus für die Handwerkerrechnung ausschöpfen und dann auch noch die Treppenhaus-Renovierung als "hauswirtschaftliche" Tätigkeit absetzen, das geht nicht. Das hat der Bundesfinanzhof klargestellt. Handwerker-Arbeiten sind keine haushaltsnahe Dienstleistung!

Handwerker-Rechnung bloß nicht schönschreiben
Die Arbeitskosten für den Anstrich können Kunden mit der Steuererklärung absetzen, die Farbe aber nicht. Trotzdem gehört das Material unbedingt in die HandwerkRechnung. Den Kunden würde es zwar freuen, wenn der Arbeitslohn höher wäre und er den Steuerbonus für Handwerkerrechnungen voll ausschöpfen könnte, der Auftragnehmer würde sich mit dieser „Gefälligkeit“ aber strafbar machen. Worauf Sie achten sollten:

Handwerkerbonus gibt´s auch, wenn anderer zahlt: Eine Mutter hatte von ihrem Sohn ein lebenslanges Wohnrecht in dessen Haus als sogenanntes Altenteil erhalten. Handwerker-Rechnungen kann sie auch dann steuerlich geltend machen, wenn sie diese nicht selbst bezahlt. Das sagt ein aktuelles Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts.

Handwerker-Steuerbonus fürs Ferienhäuschen
Die Arbeitskosten für fast alle Renovierungsarbeiten an Haus und Hof können Privatkunden von der Steuer absetzen. Pro Haushalt sind das seit Anfang 2009 immerhin bis zu 1.200 Euro. Was viele nicht wissen: Das gilt auch für Handwerkerarbeiten am eigenen Ferienhäuschen im Ausland. Welche Vorraussetzung dafür gelten:
Handwerksblatt
So können Handwerker mit ihrer Rechnung werben: Wer Steuern zahlen muss, kann einen Teil der Handwerkerkosten geltend machen. Aber nur, wenn der Unternehmer die Rechnung richtig geschrieben hat! Doch damit tun sich immer noch manche Handwerker schwer. Dabei kann die richtige Rechnung für den Betrieb werben!

Fotos: 123rf

Artikelseiten

Kommentare   

 
#3 Sponso 2014-09-25 18:01
Vielen Dank! Das hilft mir sehr weiter.

Viele Grüsse
Sponso
Zitieren
 
 
#2 Ulrike Lotze 2014-09-22 11:40
Hallo Sponso,

die einzige Erklärung wäre, dass Ihr Handwerker unter die Kleinunternehme rregelung fällt und deshalb keine Umsatzsteuer abführen muss - das wäre dann wohl eine "Rechnung ohne Steuer". Sie könnten ihn darum bitten, dass er auf der Rechnung vermerkt, dass er nach Paragraph 19 des UStG keine Umsatzsteuer erhebt.

Sie können die Rechnung auf jeden Fall ganz normal von der Steuer absetzen, sagt der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH). Diese Regeln finden Sie unter http://www.handwerksblatt.de/handwerk/handwerker-rechnung-gehoert-in-die-steuererklaerung-609.html, Sie können auch bei uns den aktuellen Flyer des ZDH herunterladen, sie finden ihn hier: http://www.handwerksblatt.de/service/downloads/cat_view/14-kostenfreie-angebote-zum-download/10-recht-und-steuern.html

Ich hoffe, wir konnten Ihnen damit weiterhelfen!

Ulrike Lotze
Redaktion
Ressort Betrieb
Deutsches Handwerksblatt
Zitieren
 
 
#1 Sponso 2014-09-19 12:01
Hallo - ich habe eine Eigentumswohnun g und dort habe ich Renovierungsarb eiten durchführen lassen. Der Handwerker will mir eine Rechnung ohne Steuer schreiben. Ist das zulässig? Kann ich das trotzdem von der Steuer absetzen?
Zitieren