Handwerksblatt Logo

Anzeige

Umsätze im Handwerk steigen deutlich

Der Boom im Handwerk hält an: In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk in Deutschland gegenüber dem ersten Quartal 2017 um 5,9 Prozent.

Die Betriebe in den zulassungspflichtigen Gewerken des Handwerks hatten auch im Frühjahr 2018 richtig gut zu tun. Das meldet das Statistische Bundesamt (Destatis). Foto: © Andreas Buck
Die Betriebe in den zulassungspflichtigen Gewerken des Handwerks hatten auch im Frühjahr 2018 richtig gut zu tun. Das meldet das Statistische Bundesamt (Destatis).

Auch im Frühjahr 2018 hat es im Handwerk gebrummt. Das Statistische Bundesamt hat die Konjunkturdaten in den zulasssungspflichtigen Handwerken, also den Branchen mit Meisterpflicht erfragt. Demnach stiegen die Umsätze im ersten Quartal um knapp sechs Prozent im Vergleich mit dem Frühjahr 2017. Ende März 2018 waren in den Betrieben des zulassungspflichtigen Handwerks auch 0,5 Prozent mehr Personen tätig als Ende März 2017.

Quer durch alle Branchen

Die gute Umsatzlage zieht sich durch alle Branchen, im Handwerk spricht man von sieben Gewerbe­gruppen. Die größten Umsatzsteigerungen erzielten das Bauhauptgewerbe (+ 7,7 Prozent) und das Ausbaugewerbe (+ 7,1 Prozent). Im Gesundheitsgewerbe stiegen die Umsätze am geringsten (+ 1,7 Prozent). 

Plus bei Beschäftigten

Viele Betriebe konnten auch, sofern sie Fachkräfte gefunden haben, ihr Team vergrößern. Im Gesundheitsgewerbe nahm die Beschäftigung mit + 1,4 Prozent am stärksten zu. Jeweils um 1,2 Prozent stieg die Zahl der Beschäftigten in den Handwerken für den gewerblichen Bedarf und im Kraftfahrzeuggewerbe. Auch im Ausbaugewerbe (+ 1,0 Prozent) und im Bauhauptgewerbe (+ 0,2 Prozent) waren mehr Personen tätig. Demgegenüber sank die Zahl der Beschäftigten im Lebensmittelgewerbe (– 0,7 Prozent) und in den Handwerken für den privaten Bedarf (– 1,6 Prozent). 

%MCEPASTEBIN%
Text: / handwerksblatt.de
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Foto: © Ingo Lammert
Unternehmensführung 
NRW: Schwächere Konjunktur nach Rekordjahr
Nach dem Rekordjahr 2018 erwartet Handwerk.NRW einen leicht gedrosselten Konjunkturmotor. Die Wirtschaftsleistung wuchs 2018 um fünf Prozent, 2019 sollen es vier Prozent werden.
Foto: © Hüwelmann & Menne
Die Handwerkskammern in Deutschland > HWK Münster 
Psyche als Aufgabe
Mitarbeiterbindung: In der Lienener Tischlerei Hüwelmann & Menne sind Wertschätzung und Talentförderung die wesentlichen Motivationswerkzeuge.
Foto: © Ralf Schuhmann
Unternehmensführung 
Verband Tischler Schreiner hat neuen Präsidenten
Der Verband Tischler Schreiner Deutschland hat einen neuen Präsidenten: Thomas Radermacher aus Meckenheim.
Foto: © nito500/123RF.com
Unternehmensführung 
Krankenversicherung: Der Chef zahlt die Hälfte
Die Rückkehr zur Parität bei den Krankenversicherungsbeiträgen ist beschlossen. Das Handwerk rechnet mit milliardenschweren Belastungen für die Arbeitgeber.
Foto: © Cathy Yeulet/123RF.com
Unternehmensführung 
E-Book gibt wertvolle Tipps für die Personalakquise
Viele Handwerksbetriebe tun sich schwer, neue Azubis und Fachkräfte zu finden. Zwei Social-Media- und Personalmarketing-Expertinnen geben Tipps in ihrem neuen, kostenlosen E-Book.
Foto: © ZDH/Schuering
Unternehmensführung 
Wollseifer: Mehr Eigenständigkeit für kleine und mittlere Betriebe!
Der überraschende Regenschauer mitten in den Kölner Hochsommer hinein passt zur politischen Analyse von Hans Peter Wollseifer. 

Leserkommentare

nach oben