Handwerksblatt Logo

Anzeige

1. Medienpreis Mittelstand NRW: Die Gewinner

Die Jury hat entschieden: Bei der NRW.BANK in Düsseldorf wurden die Sieger des erstmalig ausgelobten Medienpreises Mittelstand NRW geehrt.

Bei der Preisverleihung zum 1. Medienpreis Mittelstand in der NRW.BANK in Düsseldorf (v.l.): Jürgen Flintz (Jury-Mitglied WDR), Christoph Dammermann (Staatssekretär im NRW-Wirtschaftsministerium), Jens Ebert (Preisträger TV), und Berthold Rüsing (Vorstand Firmenkunden der Targobank). Foto: © Michael Block
Bei der Preisverleihung zum 1. Medienpreis Mittelstand in der NRW.BANK in Düsseldorf (v.l.): Jürgen Flintz (Jury-Mitglied WDR), Christoph Dammermann (Staatssekretär im NRW-Wirtschaftsministerium), Jens Ebert (Preisträger TV), und Berthold Rüsing (Vorstand Firmenkunden der Targobank).

Der Mittelstand und sein großes Themenpotenzial hat die Teilnehmer beim 1. Medienpreis Mittelstand zu bemerkenswerten journalistischen Leistungen motiviert. Zu diesem Ergebnis kam die Jury, die am 21. März 2019 die Gewinner des Wettbewerbs in den Räumlichkeiten der NRW.BANK in Düsseldorf ehrten. Knisternde Stories aus der Lebens- und Arbeitswelt des Mittelstandes wurden hierbei in verschiedenen journalistischen Disziplinen gewürdigt. Zudem konnte die Jury festhalten, dass der Mittelstand nicht nur solide, vertraut und überschaubar ist, sondern auch ein Schürfrvier für richtig gute Geschichten. 

Das sind die Gewinner

In der Kategorie Print wurden ausgezeichnet:

  • Erster Platz: Katja Michel (freie Journalistin, hier für Die Höhle der Löwen-Magazin): "Out of the Box"
  • Zweiter Platz: Lukas Eberle (Der Spiegel): "Hör auf zu atmen"
  • Dritter Platz: Martin Ellerich (Westfälische Nachrichten): "Das letzte Jahr der deutschen Steinkohleförderung"

In der Kategorie TV wurden ausgezeichnet:

  • Erster Platz: Jens Eberl (WDR): "Schnelles Internet"
  • Zweiter Platz: Tina Srowig (WDR): "Equal Pay Day – hier läuft es gut" 
  • Dritter Platz: Michael Houben (WDR): "Ärger mit Ersatzteilen"

In der Kategorie Hörfunk wurden ausgezeichnet:

  • Erster Platz: Katharina Peetz (Deutschlandfunk): "Personalmangel im Handwerk: Volle Auftragsbücher, wenig Zeit"
  • Zweiter Platz:Richard Fuchs (freier Journalist, hier für SWR 2 Wissen): "Neue Energie im Bergbaurevier"

 

Zudem waren verschiedene Journalistinnen und Journalisten des manager magazins, des Handelsblatts und von TextilWirtschaft mit ihren Beiträgfen nominiert.

Pokale und Preisgelder

Foto: © Michael Block Foto: © Michael Block Natürlich war das Rampenlicht ein Teil der Auszeichnung für Medienarbeit der Extraklasse. Aber die Preisträgerinnen und Preisträger durften sich zudem über repräsentative Glaspokale und Preisgelder in Höhe von insgesamt 7.000 Euro freuen. Überreicht wurden diese von den Vorsitzenden der Jury, Birgit Lehmann vom Westdeutschen Rundfunk (WDR), Nordrhein-Westfalens Staatssekretär für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Christoph Dammermann, und den Vorstandsvorsitzenden der NRW.BANK, Eckhard Forst. Die hohe Qualität der Einreichungen sorgte in der Jury für lange Diskussionen, die jedoch zu einem eindeutigen Ergebnis führten. Was auch an der geballten Erfahrung der Jury lag: Sie kamen allesamt aus führenden Wirtschaftsredaktionen Nordrhein-Westfalens und Deutschlands. Die Erfahrungen zeigten, dass der Weg richtig war. Und so wird der Preis in Nordrhein-Westfalen fortgeführt – Starttermin des 2. Medienpreises Mittelstand wird verbindlich der 1. August 2019 sein. 

Stimmen zum 1. Medienpreis Mittelstand

  • Der Träger des Wettbewerbes sind die Wirtschaftsjunioren NRW. Deren Landesvorstand Thomas Müller sagte: "Prämierung von starken Beiträgen aus dem deutschen Mittelstand "Made in NRW". Tolle Preisverleihung, spannende Gewinner-Persönlichkeiten und eine prima Resonanz im ersten Jahr mit 29 Einreichungen. Eine erfolgreiche Tradition ist geboren." 
  • "Das war eine äußerst gelungene Premiere des Medienpreis Mittelstand in NRW mit einer spannenden Jury-Sitzung und würdigen Preisträgern. Wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung ab August dieses Jahres", sagte Michael Förstermann, Pressesprecher der IKK classic.
  • Edzard Bennmann, Leiter Unternehmenskommunikation und Pressesprecher der SIGNAL IDUNA Gruppe, beeindruckte die intensive Diskussion auf der Jurysitzung – aus der er einen Wunsch ableitete: "Unter den fast dreißig Bewerbungen waren viele sehr gute Beiträge, die zu Recht eine hohe Wertschätzung erhalten haben. Ich würde mir jedoch in der nächsten Runde des Preises noch mehr Einreichungen wünschen, die sich direkt mit dem spannenden, aber oft auch nicht leichten Leben eines Mittelständlers beschäftigen."
  • Caroline Gesatzki, Leiterin Kommunikation NRW.BANK, unterstrich die Wirksamkeit des Preises: "Viele eingereichte Beiträge erzählen mittelständische Erfolgsgeschichten‚ made in NRW‘. Sie bieten damit Wachstum, Innovation und Beschäftigung eine Bühne – machen anderen Unternehmen Mut. Und genau das ist uns als Förderbank für Nordrhein-Westfalen wichtig. Denn wir brauchen einen starken Mittelstand, um den Wirtschaftsstandort NRW weiter nach vorne zu bringen."
  • Ein Lob nicht nur für die Prämierten, sondern auch die Prämierung selbst kam von Berthold Rüsing, Vorstand Firmenkunden der TARGOBANK. Er resümierte: "Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Die qualitativ hochwertigen Beiträge erzählen spannende Geschichten über den Mittelstand, das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Die TARGOBANK unterstützt aus Überzeugung den Medienpreis Mittelstand NRW."
  • Eine wortwörtlich gesicherte Feststellung traf Daniel Schleimer, Geschäftsführer von Securitas in NRW. Er konstatierte: "Nordrhein-Westfalen hat beides: Großkonzerne und Mittelstand. Sie sind das Rückgrat unserer regionalen Wirtschaft, für ihre Produkte und Dienstleistungen oft weltbekannt. Bei einem Mittelständler gibt es hingegen selten einen "Chief Security Officer". Umso wichtiger ist unsere Rolle als Sicherheitsdienstleister für den Mittelstand, damit dieser sich auf seine Kompetenzen konzentrieren und seine Erfolgsstory in unserem Land fortschreiben kann. Den Medienpreis Mittelstand NRW unterstützen wir gern, um noch mehr solcher Geschichten lesen, sehen oder hören zu können. Sie inspirieren und bringen NRW voran", so Schleimer.
  • Natalie Schneider, Leitung Kommunikation bei der Mittelstands-Jobbörse Yourfirm.de: "Von dieser Premiere bleiben mir viele eindrückliche Erinnerungen, die zeigen, wie spannend und stark unser Mittelstand ist. Dafür vielen Dank an alle Beteiligten und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!"

 

Hintergrund: Nähere Informationen zum 1. Medienpreis Mittelstand NRW gibt es online auf der Website des Preises sowie bei Facebook und Twitter.

Text: / handwerksblatt.de

Leserkommentare

nach oben