Anzeige

So wenig Azubis im dualen System wie noch nie

Die Zahl der Auszubildenden im dualen System erreichte Ende 2016 in Nordrhein-Westfalen einen neuen Tiefstand.

Die Erfolgsquote bei Frauen war mit 91,9 Prozent höher als bei Männern (88,6 Prozent) (Foto: © auremar/123RF.com)

Die Zahl der Auszubildenden im dualen System erreichte Ende 2016 in NRW mit 297.219 einen neuen Tiefstand. 40 Jahre zuvor wurden noch 355.089 Auszubildende gezählt. Das meldet das Statistische Landesamt. Der Frauenanteil ist über die Jahre gleich geblieben und liegt derzeit wie auch 1976 bei 37,4 Prozent. Die Erfolgsquote bei Frauen war mit 91,9 Prozent höher als bei Männern (88,6 Prozent). Auf Platz eins der Ausbildungsberufe stand bei den weiblichen Nachwuchskräften 2016 die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement, bei den männlichen Auszubildenden dominierte die Berufsausbildung zum Kfz- Mechatroniker. Diese und weitere interessante Informationen zur beruflichen Bildung an Rhein und Ruhr hat die amtliche Statistikstelle des Landes jetzt in einer neuen Broschüre "NRW (ge)zählt: Berufsbildung in Nordrhein-Westfalen" veröffentlicht.

Foto: © auremar/123RF.com

Text: / handwerksblatt.de

Leserkommentare

nach oben