Handwerksblatt Logo

Anzeige

Juniorexperten für Stoff und Leder

Insgesamt 20 Raumausstatter, Sattler und Feintäschner haben in Bremen Spitzenleistungen gezeigt. Die Bundessieger kommen aus Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Hessen.

Handwerk
 
Beim Bundesleistungswettbewerb im Berufsbildungswerk Bremen erreichte André Pröhl aus Delmsen (Ausbildungsbetrieb: Raumausstattung H. Pröhl, Delmsen) bei den Raumausstattern als Leistungsstärkster den ersten Platz. Damit kommt der Gewinner in diesem Jahr aus Niedersachsen. Zweitplatzierte wurde Anita Dasch aus Bayern (Ausbildungsbetrieb: Raumausstattung Singerl, Elsendorf). Den dritten Platz errang Rita Irßlinger aus Baden-Württemberg (Ausbildungsbetrieb: Otto Schlegel Raumausstattung, Meßkirch).

Mit 92,03 von 100 Punkten lag André Pröhl, der sein Handwerk im väterlichen Betrieb erlernte, vorn. Anita Dasch hatte den ersten Platz jedoch nur knapp mit 91,34 Punkten verfehlt. Die dritte Siegerin erzielte ebenfalls mit 90,99 eine herausragende Punktzahl. Die Prüfer waren mit dem Gesamtergebnis äußerst zufrieden, sie beurteilten die Qualität der Teilnehmer mit sehr gut und betonten: Die Prüfungen derart gut zu bestehen, setze nicht nur Wissen und handwerkliches Können voraus, sondern vor allem starke Nerven.

HandwerkFachliches Geschick und starke Nerven – das bewiesen auch die Teilnehmer des Bundesleistungswettbewerbs der Reitsport- und Fahrzeugsattler. Arleen Schlobohm aus Mecklenburg-Vorpommern (Ausbildungsbetrieb: Benjamin Braemer, Vietgest), Theresa Wolf aus Sachsen (Ausbildungsbetrieb: M. Thielemann GmbH Lederwarenherstellung, Wachau) und Vanessa Sell aus Brandenburg (Ausbildungsbetrieb: Sattlerei Hennig GbR mbH, Mühlenberge / OT Haage) belegten den ersten, zweiten und dritten Platz unter den Reitsportsattlern.

Als die besten drei Fahrzeugsattler wurden Jennifer Martin aus Hessen (Ausbildungsbetrieb: Renner Autosattlerei GmbH, Frankfurt), Jonas Bresch aus Hamburg (Ausbildungsbetrieb: DE Sattlerei, Hamburg) und Carolin Hotze (Ausbildungsbetrieb: Autosattlerei Jens Schwoche, Lutherstadt) ausgezeichnet. Mit sehr guten handwerklichen Arbeiten profilierten sich darüber hinaus die jungen Feintäschner.

Handwerk„Wir sind begeistert vom Engagement der jungen Fachkräfte und ihren hervorragenden Leistungen“, sagt Harald Gerjets, Präsident des Zentralverbands Raum und Ausstattung (ZVR). Neun Raumausstatter, fünf Fahrzeugsattler und sechs Reitsportsattler hatten sich in diesem Jahr am Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend beteiligt. Sie hatten rund 10,5 Stunden Zeit, um die vorgegebenen Handwerksarbeiten bestmöglich durchzuführen.

Text: Gabriele Rejschek-Wehmeyer; Fotos: ZVR/ZDH
Felix Tessarek ganz oben
Perfekt ins Bild gesetzt
Virtuosen des Parketts und Linoleums
Fleischerjugend kürt ihre Sieger
Bühnenreife Leistung von Sonja Leske
Sie haben den richtigen Ton getroffen
Beim PLW in Northeim flogen die Funken
Kreativste Köpfe des Bäckerhandwerks
Sieben strahlende BLW-Sieger
Top-Mechatroniker und Top-Verkäufer
O'zapft is für David Eichhorn
Karosseriebauer finden ihre Champions
Richard Jäger – Bundessieger der Tischler
Die deutschen Meister der Bauberufe
Stefanie Fritz schneidet am besten ab
Erfolgreich mit Hammer und Meißel
Die Besten der süßen Verführung
Westermayer siegt beim MühlenMasters
Der beste Bestatter kommt aus NRW
Christian Hilpert ist Deutscher Meister
Augenoptiker küren ihre PLW-Sieger
Stephanie Blümel gewinnt Kürschner-PLW
Beste Nachwuchskräfte geehrt


Leserkommentare

nach oben