Anzeige

Bereit für das erste Flotten-Event 2018

Wie manage ich am besten meinen Fuhrpark? Fragen wie diese beantwortet Flotte! Der Branchentreff am 21. und 22. März.

Das erste Flottenevent 2018: Flotte! Der Branchentreff! Foto: © Flottenmanagement
Das erste Flottenevent 2018: Flotte! Der Branchentreff! Foto: © Flottenmanagement

Am Anfang stehen immer die Kosten: Für das Fahrzeug selbst, für Versicherungen, für Service, für den Verbrauch, und, und, und. Selbst eine Kleinstflotte verlangt schon viel Verwaltungsaufwand, der sich aber durch ein cleveres Flottenmanagement schnell in den Griffe bekommen lässt – und auch noch Geld einspart. Welche Möglichkeiten der Markt bereithält, verrät das erste Flottenevent diesen Jahres: Die Messe Flotte! Der Branchentreff am 21. und 22. März in der Messe Düsseldorf, bei dem wir vom Deutschen Handwerksblatt Medienpartner sind.

Rund 200 Aussteller

Flotte Netzwerk AreaRund 200 Aussteller auf 9.000 Quadratmetern erwarten die Besucher, Bandbreite reicht von Autoherstellern, die aktuelle Modelle präsentieren, über Auf- und Umbauer von Fahrzeugen für individuelle Einsätze bis hin zu Dienstleistern rund um das Thema Flottenmanagement. So finden sich Lösungen für einen nur kurzfristigen Mobilitätsbedarf, etwa über Autovermieter und Fuhrparkmanagement-Anbietern, die für jedes Transportproblem eine passende Lösung anbieten können. Wer sich gar nicht mit seiner Flotte befassen möchte, findet Ansprechpartner für eine optimale Fuhrparkverwaltung. Einmal im Monat kommt die Abrechnung, ansonsten sorgt der Verwalter dafür, dass die Flotte läuft. Das spart Zeit und vor allem Geld, weil sich der Chef ganz seinen Kunden und den Aufträgen widmen kann.

Darüber hinaus bietet die Messe ein umfangreiches Rahmenprogramm mit interessanten Vorträgen, die wertvolle Informationen etwa zum Laden und Abrechnen von Elektroautos, über die Wirtschaftlichkeit unterschiedlicher Antriebsarten oder über Recht und Realität beim automatisierten Fahren. Hier können sich die Besucher selbst einbringen und Problemfälle mit den Referenten diskutieren oder in Einzelgesprächen klären. Dafür gibt es Expertengespräche, in denen beispielsweise Anwälte, Steuerberater oder Spezialisten zu Themen wie Dienstwagenüberlassung und -Versteuerung, Schadenregulierung, Führerscheinkontrolle, Bußgeldverfahren oder Fahrtenbuchauflagen direkt Fragen exklusiv beantworten. Das Beste: Eine Anmeldung ist nicht notwendig; die Experten sind für jeweils eine Stunde im gekennzeichneten Bereich der Lounge direkt ansprechbar.

Umfangreiches Programm

IMG 5900Weitere schwierige Themen arbeiten Workshops ab, die allerdings auf 25 Teilnehmer limitiert sind und daher eine Anmeldung erfordern. So analysieren die Teilnehmer unter anderem wichtige Aspekte der Dienstwagenbesteuerung, die Führerscheinproblematik, die UVV und Ladungssicherung bei Transportern, sowie die Leasingrückgabe und Fahrzeugbewertung. Wem das nicht reicht, der kann sich auch für ein Round-Table-Gespräch anmelden: Im Kreis von acht bis neun Teilnehmern klären erfahrende Fuhrparkmanager Neulinge über Probleme bei der Fuhrparkverwaltung auf.

Eintrittskarten zu gewinnen

Flotte CounterDie Eintrittspreise, in denen komplettes Catering (Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie Getränke) enthalten sind: 99 Euro kostet die zwei-Tages-Karte inklusive Netzwerkabend, an dem sich die Teilnehmer in entspannter Atmosphäre weiter austauschen können. Der erste Tag inklusive Netzwerkabend kostet 69 Euro, das Ticket für den zweiten Tag 39 Euro. Mit etwas Glück kommen Sie sogar kostenlos hin: Als Medienpartner verlosen wir 30 Eintrittskarten. Einfach eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an: buhren@handwerksblatt.de. Viel Glück!

Weitere Infos gibt es hier.

Fotos: © Flottenmanagement
Text: Stefan Buhren

Leserkommentare

nach oben