Reise: Denkmalpflege in Dänemark

Handwerker aus den Bereichen Restaurierung und Denkmalpflege sind eingeladen, an einer Geschäftsanbahnungsreise in Kopenhagen teilzunehmen.

Foto: © scanrail/123RF.com

Im Nachbarland Dänemark sind etwa 9.000 Gebäude denkmalgeschützt. Sie sind der Schloss- und Kulturbehörde unterstellt. Weitere 300.000 Gebäude gelten als erhaltenswert und werden von den Kommunen verwaltet. Ein interessanter Markt für Unternehmen aus dem Bereich Restaurierung und Denkmalpflege.

An sie richtet sich eine Geschäftsanbahnungsreise nach Kopenhagen vom 5. bis 8. März 2018. Die Reise wird von der Deutsch-Dänischen Handelskammer (AHK) organisiert und vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt. Zwölf Unternehmen können teilnehmen. Der Teilnehmerbeitrag beträgt je nach Größe des Betriebs zwischen 500 und 1.000 Euro. Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten zahlen die Teilnehmer selbst.

Programm

Individuelle Anreise nach Kopenhagen
5. März 2018, ab 14 Uhr: Einführung in den Markt, "Rahmenbedingungen in der dänischen Baubranche", gemeinsames Abendessen
6. März 2018: Präsentationsveranstaltung mit dänischem Fachpublikum, evtl. Besichtigung eines historischen Gebäudes
7. März 2018: Individuelle Geschäftsgespräche und Unternehmensbesuche
8. März 2018: Individuelle Geschäftsgespräche und Unternehmensbesuche 

Die Anmeldung ist möglich bei Lisa Koch per E-Mail bis zum 22. Dezember 2017.

Anmeldeschluss ist der 20. Dezember  

Foto: © scanrail/123RF.com

 

Leserkommentare

nach oben