Anzeige

Fördermittel für die Digitalisierung

Auch Handwerksbetriebe wollen und müssen sich mit der Digitalisierung befassen. Brandenburger Betriebe können dafür jetzt auch die sogenannten Innovationsgutscheine nutzen.

Handwerk
Digitalisierung ist ein wichtiges Thema. Für Brandenburger Betriebe gibt es jetzt die sogenannten Investitionsgutscheine. (Foto: © Gina Sanders/123RF.com)

"Brandenburgische Innovationsgutscheine" bieten kleinen und mittleren Unternehmen des produzierenden Gewerbes und des Handwerks die Möglichkeit, sich wissenschaftliche Leistungen einzukaufen sowie eigene Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu stemmen. Das Angebot wird jetzt erweitert: Künftig fördert das Wirtschaftsministerium auch Vorbereitung und Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen. Die Beratung und Schulung der Beschäftigten wird mit jeweils bis zu 50.000 Euro unterstützt, für die Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen gibt es bis zu einer halben Million Euro.

Außerdem sind die Fördersummen bei zwei der bisher bestehenden vier Gutschein-Varianten angehoben worden: Beim "Kleinen Transfer-Gutschein" ist die Fördersumme von 3.000 auf 5.000 Euro erhöht worden. Beim Innovationsgutschein Forschung und Entwicklung wurde die Fördersumme von 50.000 auf 100.000 Euro verdoppelt. Nach offiziellem Programmstart kann der neue Innovationsgutschein Digitalisierung dann ebenfalls bei der ILB beantragt werden. Die Investitionsbank des Landes Brandenburg will rechtzeitig darüber informieren.

Alle Infos und Formulare finden Sie hier!

Foto: © Gina Sanders/123RF.com

Leserkommentare

nach oben