Noch bis zum 7. Februar können sich Kitas beim Kita-Wettbewerb bewerben. (Foto: © AMH)

Kita-Wettbewerb des Handwerks gestartet

Der Kita-Wettbewerb des Handwerks ist gestartet. Das Motto des Wettbewerbs lautet "Kleine Hände, große Zukunft".

Wie lange muss ein Brot in den Ofen, bis es knusprig ist? Warum müssen Schornsteine sauber gemacht werden? Und wie wird eigentlich ein künstlicher Zahn hergestellt? Kinder, die die Welt entdecken und verstehen wollen, haben viele Fragen und stecken voller Tatendrang. Was könnte da spannender sein, als einem "echten" Handwerker oder einer Handwerkerin bei ihrer Arbeit zuzuschauen – und anschließend selber aktiv und kreativ zu werden?

"Kleine Hände, große Zukunft"

Genau darum geht es beim Kita-Wettbewerb des Handwerks. Unter dem Motto "Kleine Hände, große Zukunft" besuchen Kita-Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren mit ihren Erzieherinnen und Erziehern Handwerksbetriebe und erleben hautnah, wie beispielsweise eine Torte hergestellt wird, was ein Straßenbauer macht oder wie ein Möbelstück entsteht. Anschließend gestalten die Kinder gemeinsam ein Riesenposter, auf dem sie ihre Erlebnisse festhalten – mit allen Materialien, die sie bei "ihrem" Handwerker kennengelernt haben. Bis zum 7. Februar 2020 können die Kita-Gruppen ihr Poster zusammen mit einer kurzen Beschreibung einreichen. Eine Expertenjury mit Vertretern aus Handwerk und Frühpädagogik beurteilt die Arbeiten der Kinder. Die Landessieger werden im Frühjahr 2020 bekannt gegeben: Ihnen winkt ein Preisgeld von je 500 Euro, das etwa für ein Kita-Fest oder einen Projekttag zum Thema Handwerk verwendet werden kann. 

 

Werbung: Bei der Handwerkskammer der Pfalz sind Wettbewerbspakete zur Weitergabe an pfälzische Kindertagesstätten erhältlich.
Informationen: Weitere Infos zum Wettbewerb gibt es bei Andrea Schmitt, Telefon: 0631/3677222, Fax: 0631/3677268 oder E-Mail: aschmitt@hwk-pfalz.de

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer der Pfalz

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: