Eine Veranstaltung der Handwerkskammer Koblenz beschäftigt sich mit dem Thema Fachkräftemangel.

Eine Veranstaltung der Handwerkskammer Koblenz beschäftigt sich mit dem Thema Fachkräftemangel. (Foto: © Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com)

Experten-Infos zu Fachkräfteeinwanderung und Kompetenzfeststellung

Eine Veranstaltung der Handwerkskammer Koblenz am Mittwoch, 12. Oktober, um 17 Uhr bietet Fachvorträge und Foren für Betriebe und Multiplikatoren.

Der Fachkräfteengpass im Handwerk ist allgegenwärtig – nahezu alle Berufsbereiche der "Wirtschaftsmacht von nebenan" sind mittlerweile vom Nachwuchsmangel betroffen. Die Einstellung von Fachkräften aus dem Ausland kann hier eine Chance sein, doch fehlt den suchenden Betrieben oft die Expertise auf dem komplexen Gebiet des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes und der beruflichen Anerkennung in Deutschland. Die Handwerkskammer Koblenz nimmt hier bereits seit vielen Jahren eine aktive Rolle ein und hat sich zum Ziel gesetzt, Betriebe und Fachkräfte in diesem Prozess zu unterstützen.Bei einer Informationsveranstaltung am 12. Oktober von 17 bis 19 Uhr im Handwerkskammer-Zentrum für Ernährung und Gesundheit in Koblenz sowie Online im Internet bekommen Handwerksbetriebe die Gelegenheit, sich umfassend über die Möglichkeiten und rechtlichen Voraussetzungen der Fachkräfteeinwanderung sowie der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse zu informieren.

Geboten werden Fachvorträge zu verschiedenen Themen in denen die Teilnehmenden auch diskutieren und gegenseitig Erfahrungen austauschen können. Auch Multiplikatoren aus Arbeitsverwaltung, Integrationsberatung und Ehrenamt sind eingeladen, so dass die Möglichkeit besteht, hilfreiche Kontakte zu knüpfen. Anschließend stehen die Expertinnen und Experten der Handwerkskammer Koblenz an mehreren Themeninseln für individuelle Fragen zur Verfügung. Auch Menschen, die nicht über einen formalen Berufsabschluss verfügen und es dadurch in der Arbeitswelt in Deutschland schwer haben, können ihr fachliches Know-How nachweisen und dokumentieren lassen: Im Rahmen des Projekts "ValiKom Transfer" können berufsrelevante Kompetenzen, die außerhalb des formalen Bildungssystems, zum Beispiel als Quereinsteiger oder Angelernter erworben wurden, bewertet und zertifiziert werden. Dies gilt für in Deutschland und im Ausland erworbene Kompetenzen. Wir werden über das Verfahren und Voraussetzungen informieren. 

 

Informationen und AnmeldungHintergrund Um sich zur hybriden Veranstaltung bei der Handwerkskammer Koblenz anzumelden oder um weitere Informationen zu bekommen, bitte bei der Abteilung Internationale Berufsbildung der Handwerkskammer Koblenz, Tel. 0261 398309, E-Mail: stefan.gustav@hwk-koblenz.de melden. Dabei bitte angeben, ob die Teilnahme in Koblenz oder eine Online-Zuschaltung gewünscht werden.

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerksammer Koblenz

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: