Die Handwerkskammern und die Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz machen eine Umfrage zur Nachfolge. Die Teilnahme ist bis 31. Mai möglich.

Die Handwerkskammern und die Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz machen eine Umfrage zur Nachfolge. Die Teilnahme ist bis 31. Mai möglich. (Foto: © kantver/123RF.com)

Vorlesen:

Nachfolgeumfrage 2024 läuft noch bis 31. Mai

Das Wirtschaftsministerium führt momentan gemeinsam mit den Handwerkskammern sowie Industrie- und Handelskammern eine Umfrage zur Nachfolgesituation in Rheinland-Pfalz durch.

In den kommenden Jahren verabschieden sich immer mehr Unternehmer in den Ruhestand – wenn sich keine Nachfolge für sie findet, stehen ihre Betriebe vor dem Aus. Allein in Rheinland-Pfalz stehen nach Schätzungen der Starterzentren RLP in den kommenden vier Jahren gut 9.000 Betriebe zur Übernahme an, im Handwerk, Dienstleistungsgewerbe, Industrie, Handel, Hotellerie und Gastronomie. Doch wie sieht die Situation in Rheinland-Pfalz genau aus? Wo liegen Herausforderungen bei der Übergabe eines Unternehmens, wo ist Unterstützung gefragt?

Dafür startet das Wirtschaftsministerium mit den Handwerkskammern sowie Industrie- und Handelskammern eine Umfrage zur Nachfolgesituation. Im Fragebogen, der mit der Hochschule Mainz entwickelt wurde, geht es um Faktoren, die den idealtypischen Nachfolgeablauf stören könnten, sowie um Unterstützungsbedarf. Zur Teilnahme aufgerufen sind Inhaber rheinland-pfälzischer Unternehmen – auch wenn ihre Nachfolge noch nicht bevorsteht. Die Umfrage läuft bis 31. Mai 2024.

 

Hintergrund: Umfrage Hier geht es zur Befragung!

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale Deutsche Handwerksblatt (DHB) registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: