Das Land Rheinland-Pfalz schreibt zum 23. Mal den Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen im Betrieb aus.

Das Land Rheinland-Pfalz schreibt zum 23. Mal den Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen im Betrieb aus. (Foto: © auremar/123RF.com)

Arbeitgeber mit sozialer Verantwortung gesucht

Es winken 3.000 Euro als Anerkennung: Jetzt können Betriebe sich für den Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen bewerben. Das Land Rheinland-Pfalz schreibt ihn zum 23. Mal aus.

Rheinland-Pfalz zeichnet zum 23. Mal Betriebe aus, die sich in vorbildlicher Weise um die Integration schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben verdient machen. Ausgezeichnet werden private Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die ihre Beschäftigungspflicht erfüllen und in herausragender Weise ihrer sozialen Verantwortung gerecht werden. Auch kleine Betriebe, die nicht der gesetzlichen Beschäftigungspflicht unterliegen, können sich bewerben. Der erstplatzierte Preisträger erhält eine Prämie von 3.000 Euro. Zusätzlich kann ein Sonderpreis an ein Unternehmen vergeben werden, das mit innovativen Ideen beispielhaft die Integration von Menschen mit Behinderungen ins Arbeitsleben vorantreibt. Dieser Preis ist ebenfalls mit 3.000 Euro dotiert.

Die Ausschreibung richtet sich nicht an Inklusionsbetriebe nach § 215 SGB IX, da für sie besondere Förderbedingungen gelten. Bei der Preisvergabe werden unter anderem diese Kriterien berücksichtigt: die Höhe der Beschäftigungsquote schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen, die Beschäftigung schwerbehinderter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nach Art und Schwere ihrer Behinderung im Arbeits- und Berufsleben besonders betroffen sind, die Schaffung und Erhaltung behindertengerechter Arbeits- und Ausbildungsplätze, eine Unternehmensphilosophie zur Integration schwerbehinderter Menschen im Arbeitsleben.

 

Hintergrund und Bewerbung Handwerksbetriebe mit Firmensitz im hiesigen Kammerbezirk können sich von der Handwerkskammer Trier für diese Auszeichnung vorgeschlagen lassen.
Frist Die Bewerbung ist noch bis zum 26. November möglich. 
Kontakt Claudia Steil, Tel. 0651/207109, E-Mail: cteil@hwk-trier.de
Website Hier geht es zur Wettbewerbsausschreibung.

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Trier

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: