2017 wurden bislang mehr Elektrofahrzeuge in Deutschland zugelassen, als im gleichen Zeitraum in den Jahren zuvor. (Foto: © kasto/123RF.com

2017 wurden bislang mehr Elektrofahrzeuge in Deutschland zugelassen, als im gleichen Zeitraum in den Jahren zuvor. (Foto: © kasto/123RF.com

Sonderthema Elektromobilität

Jeder redet drüber, kaum einer hat sie ausprobiert und noch weniger darin investiert: in Elektromobilität. Dabei ist das Auto mit einem elektrischen Antrieb sogar noch älter als das Fahrzeug mit Verbrennungsmotor.

Die Elektromobilität in Deutschland nimmt an Fahrt auf. Im ersten Quartal 2017 wurden bundesweit insgesamt 11.624 Elektrofahrzeuge neu zugelassen, darunter 5.060 rein batterieelektrisch betriebene PKW sowie 5.264 Pkw mit zusätzlichem Verbrennungsmotor. Zum Vergleich: Im 1. Quartal 2016 waren es insgesamt nur 5.835, davon 2.332 rein batteriebetriebene und 3.503 mit zusätzlichem Verbrennungsmotor.

In einem Spezial beschreibt das Deutsche Handwerksblatt den Markt für Elektromobilität im Jahr 2017 und gibt einen Ausblick auf die Zukunft. Zu den geplanten Themen zählen:

  • Eine technische Beschreibung, wie Elektromotoren funktionieren, inklusive Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Technik
  • Marktübersicht der E-Fahrzeuge, Nfz und Pkw inklusive Hybride und Plug-in-Hybride
  • Fahrberichte über ausgewählte E-Fahrzeuge
  • Übersicht über Schnellladestationen (Landkarte) sowie einen Einblick in die Ladetechnologie/Stecker
  • Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten von E-Mobilität: Anschaffung von Fahrzeugen, Einrichtung von Ladestationen etc.

 

 

Text: / handwerksblatt.de