Handwerk

Foto: © Bosch

Parkpilot zum Nachrüsten von Bosch

Mobilität - Pkw

Einparkhilfen sorgen für stressfreies, komfortables und sicheres Einparken ohne Kratzer und Dellen. Mit dem neuen Parkpilot URF7 bietet Bosch jetzt eine neue, technisch verbesserte Generation von Einparkhilfen zum Nachrüsten für alle gängigen Fahrzeugmodelle in Erstausrüstungsqualität an.

Dank neuester Ultraschalltechnologie und Absicherung der Fahrzeugecken erlaubt der Parkpilot eine lückenlose Hinderniserkennung bis zu einer Entfernung von 1,50 Metern. Selbst kleine Hindernisse wie niedrige Blumenkübel werden sicher erfasst. Auch für Fahrzeuge mit Anhängerkupplung ist der neue Parkpilot geeignet.

Die Sensoren mit ihrem besonders kleinen Gehäuse können in Wagenfarbe lackiert werden und lassen sich so unauffällig in die hintere und vordere Stoßstange integrieren. Der Bosch-Parkpilot ist für die Nachrüstung als Heck- und Frontversion erhältlich. Die kompletten Einbausets und detaillierten Montageanleitungen erleichtern der Werkstatt den Einbau der neuen Bosch-Parkpiloten URF7.

Fahrer wird optisch und akustisch vor Hindernissen gewarnt

Die Sensoren mit ihrem besonders kleinen Gehäuse können in Wagenfarbe lackiert werden und lassen sich so unauffällig in die hintere und vordere Stoßstange integrieren. Foto: © Bosch Die Sensoren mit ihrem besonders kleinen Gehäuse können in Wagenfarbe lackiert werden und lassen sich so unauffällig in die hintere und vordere Stoßstange integrieren. Foto: © Bosch

Die Sensoren des Parkpilot URF7 von Bosch arbeiten nach dem Puls-Echo-Prinzip. Das System sendet unhörbare Schallwellen aus, die von den Hindernissen reflektiert werden. Die Sensoren erfassen den reflektierten Schall. Der Parkpilot errechnet dann aus der Zeit, die der Schall für den Hin- und Rückweg benötigt, den Abstand zum Hindernis. Optische und akustische Signale und ein Leuchtdiodenband informieren den Fahrer über die Annäherung an das Hindernis.

Für ultraschallbasierte Parkassistenzsysteme ist Bosch weltweit Marktführer. Bereits seit 1994 liefert das Unternehmen Einparkhilfen für die Erstausrüstung, die sich seitdem wachsender Beliebtheit erfreuen. Allerdings sind viele Fahrzeuge serienmäßig nur mit einer Heck-Einparkhilfe ausgerüstet.

Für diese Fahrzeuge bietet Bosch auch eine Einzellösung für den nachträglichen Einbau in die vordere Stoßstange, die unabhängig von einem Hecksystem nachgerüstet werden kann. Alle Parkpilot-Nachrüstsysteme von Bosch – ob Heck- oder Front-System – entsprechen in Funktionalität und Qualität den Systemen, die ab Werk in der Erstausrüstung verwendet werden. 

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: