AX kommt in die ESPRIT arena

Egal, ob Motorrad-Enthusiast oder Motocross-Anfänger. Die waghalsigen Kunststücke der AX World Tour in der Düsseldorfer ESPRIT arena vertreiben im März den Winterblues.

Fotos: © Anke Hesse/Fotografie & Fotomarketing/Ossum 5

Jetzt ist es amtlich. Das Arenacross Finale kommt nach Düsseldorf. Am 10. März geben die Giganten der FMX Welt Gas und präsentieren ihr atemberaubendes Können im Rahmen der "AX World Tour" in der ESPRIT arena in Düsseldorf. Mit ihren Tricks und ihren Rückwärtssalti erreichen die Fahrer mit ihren Maschinen mitunter bis zu zwölf Meter über dem Hallenboden und verblüffen mit ihren atemberaubenden Sprüngen über eine eigens dafür aufgebaute Rampe. Insgesamt zwölf Teams und 24 Profifahrer treten aus vierzehn verschiedenen Nationen gegeneinander an.

Rasantes Erlebnis

HandwerkUnter dem internationalen Teilnehmerfeld sind auch einige deutsche Stars zu finden. Darunter Luc Ackermann vom Red Bull Team und Dominique Thury, weithin als Deutschlands bester Indoor Motocross Fahrer geschätzt. Und wer Arenacross kennt, weiß auch, auf die Zuschauer wartet ein rasantes, krachendes Erlebnis für die ganze Familie. Die spannungsgeladene (Renn-) Atmosphäre, die Laser, die Lichter und die Feuersäulen werden einmal mehr die Menge in der arena in Düsseldorf anheizen.

Arenacross erstmals außerhalb Großbritanniens

AX Tour-Owner Matt Bates über das PS-starke Ereignis: "Wir haben die Marke Acrenacross und ihre Zuschauerzahlen in Großbritannien in wenigen Jahren vervielfacht. Inzwischen strömen über 50.000 Fans in unsere Arenen und sind live bei einer der modernsten und spektakulärsten Formen von Sport-Entertainment." Die AX startet 2018 die Tour in Großbritannien. Weitere Stationen sind Frankreich, Belgien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Matt Bates macht im Vorfeld klar: "Wir präsentieren einen modernen und professionellen Sport. Und das Level wird bestimmt von internationalen Athleten, die sich bei der AX World Tour messen." Mit den packenden Indoor-Motocross-Rennen und Freestyle-Acitonen verlässt der Gründer 2018 erstmals Großbritannien.

Finale in der ESPRIT arena

HandwerkÜberzeugt von der Show, wettet AX-Chef Bates: "AX bietet Live-Entertainment voller Highspeed und enormer Abwechslung. Jeder Sport-, Musik-, Entertainment- und Motorsport-Fan wird bei unserem Event von den Sitzen gerissen." Der jüngste Wettbewerber bei der AX ist gerade sieben Jahre alt. Der jüngste deutsche Teilnehmer 13 Jahre. Bevor sich jedoch alle Teilnehmer am 10. März 2018 im Finale in der ESPRIT arena messen können, müssen zuvor 6.000 bis 8.000 Tonnen Erde oder umgerechnet etwa 300 Lastwagen-Ladungen befördert werden, um die Rennstrecke in 48 bis 72 Stunden zu bauen.

Die Tickets sind ab sofort erhältlich.

Fotos: © Anke Hesse/Fotografie & Fotomarketing/Ossum 5

 

Leserkommentare

nach oben