Anzeige

Wahl zu Miss und Mister Handwerk

Zum 6. Mal sucht das Deutsche Handwerksblatt gemeinsam mit seinen Partnern SIGNAL IDUNA Gruppe, IKK classic und CEWE die attraktivsten Vertreter des Handwerks.

Wer wird Miss und Mister Handwerk 2016? Mit Spannung warten die Teilnehmer der Wahl auf ihren Auftritt.
Axel Weiss/Werbefotografie Weiss



Am 24. Februar entscheidet sich wer das Handwerk für ein Jahr vertritt.

Zur Fotogalerie: Die Vorbereitungen
Zur Fotogalerie: Die Wahl
Zur Fotogalerie: Die Sieger


Ab 16.15 Uhr präsentieren sich zwölf Kandidaten auf der Messebühne (Stand 433) der Internationalen Handwerksmesse. In München bezieht eine Jury das Ergebnis aus dem Internet-Voting (germanyspowerpeople.de) und die Stimmung der Zuschauer vor Ort in ihr Urteil mit ein und kürt dann die Gewinner. Als Juroren sind unter anderem mit dabei: Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer, Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe, Albrecht Mayer, Mitglied des Vorstandes der IKK classic, Brigitte Mannert, Präsidentin der Handwerkskammer der Pfalz, Karolina Schmidt, amtierende Miss Handwerk, Sebastian Schmidt, amtierender Mister Handwerk und Hans Jürgen Below, Geschäftsführer der Verlagsanstalt Handwerk und Initiator der Casting-Aktion.

Nominiert für die Wahl zu Miss Handwerk:
Carolin Jakobi (26), Anlagenmechanikerin für Wärmetechnik, Mücke
Nicole Kehn (28), Friseurin, Leipzig
Natascha Eikenkötter (24), Raumausstatterin, Oelde-Stromberg
Andrea Rudingsdorfer (26),  Elektrotechnikerin für Energie- und Geäbudetechnikg, Hilden
Marie Thérèse Simon (27), Bäckerin und Konditorin, Löhne
Lena Heukäufer (23), Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerin, Wallmenroth

Nominiert für die Wahl zu Mister Handwwerk

Jan Frieß (23), Bäcker, Lonsee
Komla Maxime Wegbe(22), Anlagenmechaniker SHK, Mönchengladbach
Florian Robert (29), Dachdecker, Magdeburg
Alexander Knorr (23), Steinmetz, Frankfurt
Sascha Klein (28), Fliesenleger, Bonn
Patrick Wöhren (22), Kfz-Mechatroniker, Barsbüttel

Leserkommentare

nach oben