Handwerksblatt Logo

Anzeige

4. Ehrenamtstreff Handwerk NRW

Fast schon zur Tradition geworden ist der Ehrenamtstreff Handwerk NRW des Westdeutschen Handwerkskammertages auf Schloss Raesfeld.

Dieser Artikel gehört zum Themen-Special Ehrenamt ist Ehrensache
Die Teilnehmer des 4. Treffpunkt Ehrenamt Handwerk NRW: WHKT-Präsident Hans Hund, Preisträger Carsten Schmitz, WHKT-Vizepräsident Felix Kendziora, Tatjana Lanvermann, Marian Lehmann, Staatssekretär Christoph Dammermann, Moderatorin Michaela Padberg, Johann Philipps, Josef Thomas, WHKT-Hauptgeschäftsführer Reiner Nolten und René Matzner (v.l.n.r.) Foto: © WHKT/RG
Die Teilnehmer des 4. Treffpunkt Ehrenamt Handwerk NRW: WHKT-Präsident Hans Hund, Preisträger Carsten Schmitz, WHKT-Vizepräsident Felix Kendziora, Tatjana Lanvermann, Marian Lehmann, Staatssekretär Christoph Dammermann, Moderatorin Michaela Padberg, Johann Philipps, Josef Thomas, WHKT-Hauptgeschäftsführer Reiner Nolten und René Matzner (v.l.n.r.)

Erneut trafen sich Vertreter des Ehrenamtes der Handwerksorganisationen aus Nordrhein-Westfalen auf Schloß Raesfeld. In einem Talkshowformat lauschten sie spannenden Geschichten von Handwerkerinnen und Handwerkern, die sich über das wichtige Ehrenamt in der Selbstverwaltung, insbesondere im Prüfungswesen von Handwerkskammern und Innungen hinaus, in weiteren sozialen und gesellschaftlichen Bereichen engagieren.

Leistung des Ehrenamts unbezahlbar

Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann wies in Vertretung von Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart darauf hin, dass alleine das Engagement in der Selbstverwaltung, insbesondere im Prüfungswesen, auf Arbeitgeberseite, wie aktuell durch eine wissenschaftliche Studie im Vorjahr belegt, rund 20 Mio. Euro wert ist. Müsste diese Leistung durch Staatsbedienstete, Lehrer oder andere erbracht werden, würde dies nicht nur den Staat belasten, sondern erheblich teurer sein.

Bewegende Geschichten

Bewegend auch die Geschichten der Handwerkerinnen und Handwerker, die Besonderes geleistet haben. So beim Kümmern um lernschwache Jugendliche, in der Entwicklungszusammenarbeit und in vielen weiteren Bereichen mehr. Sie haben sich mit ihrem Engagement im Handwerk und vor allen Dingen darüber hinaus wieder als Säulen der Gesellschaft gezeigt.

Text: Rainer Fröhlich
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Foto: © matimix/123RF.com
Service & Infos > Themen-Specials 
Steuerregeln fürs Ehrenamt
Welche Steuerregeln gelten eigentlich fürs Ehrenamt und wird der Übungsleiterfreibetrag bald steigen? Ein Überblick.
Foto: © Chris Luehrmann
Die Handwerkskammern in Deutschland > HWK Dortmund 
Das Handwerk lebt vom Einsatz Ehrenamtlicher
200 Gäste beim Jahresempfang der Handwerkskammer Dortmund.
Foto: © startsocial
Service & Infos > Themen-Specials 
Wettbewerb startsocial: Ehrenamt wird belohnt
Der Wettbewerb startsocial fördert ehrenamtliches Engagement durch Beratung. Bis zum 7. Juli können sich soziale Initiativen für ein Beratungsstipendium bewerben. 
Foto: © Andreas Klaer
Service & Infos > Themen-Specials 
Handwerk engagiert sich
Sie engagieren sich im Sportverein, in der Feuerwehr oder in der Jugendarbeit: Mindestens jeder Dritte in Deutschland ist in seiner Freizeit ehrenamtlich aktiv. Viele davon sind Handwerker.
Foto: © Klugbauer
Unternehmensführung 
Steile Karriere für Moos im Schemel
Ihr Interesse an Geschichte und historischen Materialien führte die bayerische Raumausstatterin Roswitha Klugbauer nach Raesfeld. Und von dort aus ­direkt in eine Anstellung in einem Museum. 
Foto: © Andreas Buck
Service & Infos > Themen-Specials 
Mechthild Schröder: Geborene Netzwerkerin
Mechthild Schröder engagierte sich schon als Teenager ehrenamtlich. Heute leitet sie unter anderem den Arbeitskreis der Unternehmerfrauen Hamm.

Leserkommentare

nach oben