Handwerksblatt Logo

Anzeige

Kunstpalast Düsseldorf: "Die Grosse 2019"

Von Paul Cézanne bis Auguste Rodin. Sie und weitere Künstler stellten  bei "DIE GROSSE Kunstausstellung NRW Düsseldorf im Kunstpalast" aus. Der Kunstpreis geht an Boris Becker.

Foto: © VG Bild- Kunst Bonn und Boris Becker

Vom 30. Juni bis 4. August 2019 findet die größte von Künstlern für Künstler organisierte Ausstellung in Deutschland erneut statt. Bereits seit 1902 bietet der Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V. mit der Organisation dieser Ausstellung eine einzigartige Plattform für den Austausch von Künstlern, Kunstinteressierten und Käufern. Die Werke können von den Besuchern ohne Beteiligung einer Galerie direkt erworben werden.

Auswahl aus über 700 Bewerbungen

Foto: © Marion Benoit Foto: © Marion Benoit Insgesamt 121 Künstler sind bei der diesjährigen Ausstellung dabei. Sie zeigen ihre Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Grafik, Bildhauerei, Installation und Video. Die Auswahl aus über 700 Bewerbungen traf eine Jury. "DIE GROSSE" zählt mittlerweile zu den bedeutendsten Düsseldorfer Kunstereignissen. Dass sich in Düsseldorf seit nunmehr über 115 Jahren Künstler füreinander engagieren, ist ein Modellfall", sagt Michael Kortländer, Ausstellungsleiter und Vorsitzender des Vereins zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V.

Eine Woche mehr Kunst

15.000 Besucher verzeichnete die "DIE GROSSE" im vergangenen Jahr. Wegen des enormen Interesses wird die Ausstellung in diesem Jahr deshalb erweitert: "Wir freuen uns, dass wir erstmals fünf Wochen die Kunstwerke zeigen können. Durch die Verlagerung in den Sommer können wir zudem auch das Außengelände des Museums für die Präsentation der Werke nutzen", so Kortländer weiter. Den Kunstpreis der Künstler erhält in diesem Jahr der Fotograf Boris Becker. Der Förderpreis geht an den jungen Bildhauer Philipp Röcker.

Kunst zum Schnapper-Preis

Studierende der Kunstakademie Düsseldorf, Klasse Professor Gostner, beteiligen sich mit ihren Werken in einem eigens von ihnen entwickelten gemeinschaftlichen Ausstellungskonzept. Unter dem Titel "Das Kleine Format" werden Arbeiten präsentiert, die zum Preis bis max. 450 Euro erworben und direkt mit nach Hause genommen werden können. Begleitend zu der Ausstellung finden donnerstags die "DONNERHALL"‐ und sonntags die Matinée‐Veranstaltungen statt. Zur Ausstellung erscheint ein umfassender Katalog zum Preis von 20 Euro.

Kunstpreis der Künstler an Boris Becker

Wie in jedem Jahr zeichnet der Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V. einen Kollegen mit dem Kunstpreis der Künstler aus. In diesem Jahr wird der Preis an den Fotografen Boris Becker für sein beeindruckendes fotografisches Werk übergeben. Der 1961 in Köln geborene Künstler nimmt eine bedeutende Position in der Rheinischen Kunstszene ein. Er studierte zunächst in Berlin bei Professor Wolfgang Ramsbott und setzte sein Studium in Düsseldorf in der Klasse Becher fort.

Förderpreis an Philipp Röcker

Der Bildhauer Philipp Röcker (geb. 1984, Aalen) erhält in diesem Jahr den Förderpreis. Der in Düsseldorf und Bordeaux lebende Künstler studierte seit 2012 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Didier Vermeiren.

Text: / handwerksblatt.de

Leserkommentare

nach oben