Umbrien Le Terre del Verde: Ein altes Kloster als Ferienresssort.

Mit Bioküche und eigener Kirche

Panorama

Vor den Toren Assisis bietet eine Agrargenossenschaft Urlaubsquartiere. Nicht nur für das leibliche Wohl der Gäste wird vortrefflich gesorgt.

Seine Fläche ist mehr als zehnmal so groß wie der Vatikanstaat und wie der verfügt auch das Ferienressort "Le Terre del Verde" über eine eigene Kirche. Benediktinermönche errichteten sie zur Wende vom ersten ins zweite Jahrtausend. Eine geräumige Kapelle, die heute vor allem bei Brautpaaren hoch im Kurs steht. "Bei uns", sagt der Manager des Ferienresorts zwischen Gualdo Tadino und Assisi, "mischen sich Tradition und Moderne". Aus der mittelalterlichen Klosteranlage, die im 15.Jahrhundert in Vergessenheit geraten war, hat er in den letzten Jahren ein Urlaubsparadies geschaffen, das vielen Ansprüchen gerecht wird. Wanderer und Mountainbiker finden in dem mehr als 500 Hektar großen Ferienpark genügend Auslauf, auch Reiter und Jogger.

Wiesen und Wälder, Flüsse und Berge bestimmen das Bild des Resorts - viel grün, wie der Name der Anlage im Osten Umbriens "Le Terre del Verde" verheißt. Mehr Platz gibt es in kaum einem anderen Ferienpark Europas. Allein 40 Kilometer sind die Wanderwege lang! Inzwischen nutzen die Eigner des Resorts den vielen Raum auch zur Landwirtschaft. So stehen Schafe, Schweine, Ziegen und Rinder auf den Wiesen – Fleisch- und Milchlieferanten für das Restaurant, in dem man auf tradionelle Küche setzt. Eier liefert das Federvieh. Und auch Käse macht man längst selbst. Selbst einen Fischteich gibt es, bestückt mit Karpfen. Gemüse und Salate kommen aus dem hauseigenen Garten - und wer will, kann beim Ernten gerne helfen. Im Sommer führen Kochkurse in die umbrische Landhausküche ein, wenn nötig auch in deutscher Sprache. Und deutsch wird bei Bedarf auch im Kindergarten gesprochen, den eine deutschsprachige Mitarbeiterin leitet.

Kein Luxus, aber bequem und ruhig

Über 50 Hotelzimmer verfügt die Anlage im Moment – in drei alten, aber renovierten Gebäuden. Keine Luxuszimmer, aber meist bequem und ruhig. Dazu kommen zehn Appartements in den Bergen. Klein, aber fein ist das Wellness-Center mit seinem Spa, zu dem eine Dampfsauna gehört. Im Angebot sind Ayurveda- und Hot-Stone-Massagen, Shiatsu, und Thai-Yoga-Massagen. Tagsüber kann man sich die Zeit mit Bogenschießen vertreiben, auf einem kleinen Barfußpfad wandern oder auf Seilen zwischen Bäumen entlang balancieren. Und wer will, kann sich auf eines der Pferde schwingen und hoch zu Roß die Gegend erkunden. Tennis- und Volleyballplatz bieten weiter Abwechslung. Für den Rest gibt es täglich Yoga oder andere Fitness-Übungen. Und an heißen Tagen lockt das Freibad. Langweile kommt so fast nie auf.

Information: County Hotel Terre del Verde, Badia Val di Rasina, I 06023 Gualdo Tadino – Perugia- Umbriens, Tel. +39 075 910701

Fotos: Günter Schenk/ines39 - Fotolia/ Autor: Günter Schenk

Text: / handwerksblatt.de