Anzeige

Handwerk begeistert Jugendliche beim Sommer-Camp

Zehn junge Frauen und 13 Männer haben ihr ganz persönliches Bau-Abenteuer erlebt. In einer Woche testeten sie im Lehrbauhof in Großräschen (Lausitz) ihre handwerklichen Fähigkeiten. Sie mauerten, zimmerten, druckten 3D und frästen mit einer Hightech-Maschine. Vormittags wurde gearbeitet, nachmittags entspannt. Geschlafen wurde in Zelten im Hof des Lehrbauhofes. Beim Stand Up Paddling, Felsenklettern, Besuch der Förderbrücke F60 und am Grillfeuer kam der Spaßfaktor nicht zu kurz. Erstmals hatte die Handwerkskammer Cottbus mit der Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg und mit Unterstützung der Verlagsanstalt Handwerk aus Düsseldorf ein Ferienlager organisiert. "Wir testen immer wieder neue Wege, um junge Menschen für das Handwerk zu begeistern“, sagt Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus. "Das geht am besten in der Gruppe, über Emotionen und praktische Erfahrungen.“ Er hatte zwar gehofft, aber nicht unbedingt damit gerechnet, dass sich so viele Jugendliche anmelden und ergänzt: "Dieses Interesse spornt uns ungemein an, auf dem Weg weiter zu machen.“ Im nächsten Jahr ist wieder ein Camp geplant. Derzeit wird der Termin koordiniert. Foto: © Steffen Rasche/HWK Cottbus

Leserkommentare

nach oben