Handwerksblatt Logo

Anzeige

Oldtimerausfahrt durch Südbrandenburg

Die seltensten Fahrzeuge, glänzender Chrom und Lack, gepolsterte Ledersitze sowie die zeitgenössische Kleidung der Fahrer lassen bei Oldtimerfans die Herzen höher schlagen. Zur 6. Oldtimerausfahrt der Handwerkskammer Cottbus am 8. Juni wurden mehr als 70 Fahrzeuge angemeldet. Viele Besitzer haben bis zur letzten Schraube alles selbst restauriert. Unter anderem waren ein alter Bestatterwagen der Marke Austro Fiat 1928, ein Opel Olympia (Baujahr 1939), ein Cadillac de Ville Caipe (Baujahr 1962), ein IFA F8 Cabrio (Baujahr 1953), ein Mercedes Benz 170s (Baujahr 1950) sowie der BMW 320 (Baujahr 1936) am Start. Die 140 Kilometer lange Strecke führte über Brandenburger Alleen zunächst nach Lichterfeld (Denkmal ehemalige Tagebau-Förderbrücke F60 im Elbe-Elster-Kreis) und schließlich zum Dorffest Cottbus-Skadow. Dort wurden die schönsten Fahrzeuge, die jüngsten Teilnehmer und die passendste historische Kleidung prämiert. Alle Infos: oldtimer-restaurieren-handwerk

Bild von 27

Leserkommentare

nach oben