Handwerksblatt Logo

Anzeige

Zukunftspreis geht an vier Gründer

Die Stiftung Zukunftspreis Handwerk Ostwestfalen-Lippe hat in diesem Jahr die Preisvergabe unter das Motto "Existenzgründung“ gestellt. Die Preise werden in vier Kategorien vergeben. Mit der Vergabe möchte die Stiftung die große Bedeutung von Existenzgründungen für Wirtschaft und Gesellschaft herausstellen. "Die ausgezeichneten Betriebe haben innovative und tragfähige Geschäftsideen entwickelt und diese auch erfolgreich umgesetzt", erklärte Lena Strothmann, Präsidentin der Handwerkskammer OWL und Vorsitzende des Stiftungskuratoriums. Den Preis für die beste Gründung einer Handwerkerin in Ostwestfalen-Lippe erhält der Fachbetrieb Brillenliebe Lara Tilleke (Bielefeld). Das Unternehmen ZEP Zimmerei Eugen Penner (Bielefeld) wird als beste Handwerker-Gründung ausgezeichnet. Für eine erfolgreiche Übernahme innerhalb der Familie bekommt Jauer Natursteine GmbH & Co. KG (Bielefeld) den Preis der Fachjury. Überzeugen konnte auch die Tischlerei Holste (Rheda-Wiedenbrück) mit einer externen Betriebsübernahme durch Pacht eines renommierten Betriebes.

Bild von 20

Leserkommentare

nach oben