Getreu dem Motto von Meisterdetektiv Nick Knatterton heißt es für die Spieler: kombiniere, kombiniere ...

Getreu dem Motto von Meisterdetektiv Nick Knatterton heißt es für die Spieler: kombiniere, kombiniere ... (Foto: © KOSMOS Verlag)

Rätselspass: Kombiniere, kombiniere

Escape the Room Games sind voll im Trend. Ursprünglich für einen realen Escape Room konzipiert, gibt es inzwischen viele Abenteuer, die Tüftler und Meisterdetektive zu Hause am Küchentisch lösen können.

Findet ihr den Weg in die Freiheit? Das ist die große Frage, bei dem es im Grunde genommen bei den Escape Room oder Exit Games geht. Ursprünglich war das Lösen von Rätseln und das damit verbundene Befreien aus geschlossenen Räumen als künstlerisches Experiment für ein Theaterstück konzipiert worden. Rasch entstanden jedoch erst in Japan, später auf der ganzen Welt, Online-Games mit spannenden Abenteuern für das Wohnzimmer. Schließlich richtete ein Münchener Unternehmen als Erstes einen realen Escape Room ein. 2017 waren es dann schon über 200 Anbieter in neunzig Städten mit mehr als 400 Spielräumen (Quelle: Wikipedia).

Teamarbeit ist gefordert

Foto: © Kosmos VerlagFoto: © Kosmos Verlag

Wer einen Schatz finden oder sich aus brenzligen Situationen in einem Dschungelcamp befreien muss, braucht auf jeden Fall ein gutes Team von zwei bis sechs Mitspielern. Nur das gemeinsame Überlegen, Checken und Tüfteln sichert den Erfolg. Ein Grund, warum dieses unterhaltsame Teambuilding vor allem bei Firmenveranstaltungen sehr beliebt ist. 

Das Prinzip klingt zunächst einfach. Rette die Welt in 60 Minuten. Eine oder mehrere Gruppen werden jeweils in einem Raum eingeschlossen. Mithilfe von Rätseln und Hinweisen müssen die Spieler ihrem freiwillig gewählten Gefängnis entkommen. Hier kommt es also wirklich auf ein gut eingespieltes Team an. Begleitet werden die Spieler mittels einer Kamera von einem Mitarbeiter des jeweiligen Escape Room. So bleibt gewährleistet, dass am Ende des Tages jeder aus noch so verborgenen Welten wohlbehalten wieder zu Hause ankommt.

Abenteuer Wohnung

Der Kosmos Verlag bietet das Spiel für Rätselfüchse und Fans abenteuerlicher Situationen auch als Brett- und Kartenspiel an. "Exit – Das Spiel" wurde von den Spieleautoren Inka und Markus Brand entwickelt. Die Spiele bauen auf dem Trend  "Escape Room" auf. Auch hier müssen die Spieler möglichst schnell aus einer Situation oder einem Raum entkommen. Die ersten Spiele erschienen 2016. Inzwischen gibt es mehr als zwanzig Abenteuer für Anfänger und Fortgeschrittene.

Erste Spiele gab es 2016

Foto: © Noris-VerlagFoto: © Noris-Verlag

Zu Beginn stehen den Mitspielern lediglich eine Decodierscheibe und ein geheimnisvolles Buch inklusive Abbildung eines Raumes zur Verfügung. Dadurch, dass das Material verändert werden kann, entstehen mitunter recht verblüffende Rätselerlebnisse. Wie in einem realen Escape Room kann auch ein Exit-Spiel nur ein einziges Mal gespielt werden. Denn um das Rätsel lösen zu können, wird das Spielmaterial beschriftet, gefaltet und zerschnitten. Wichtiger noch: einmal gespielt, kennen die Hobby-Abenteurer die Lösung. Für des Rätsels Lösung stehen bei diesem Spiel 45 bis 90 Minuten Zeit zur Verfügung. Neu in diesem Jahr ist "Das verfluchte Labyrinth". Ein Spiel, das vor allem für Anfänger geeignet ist. (Kosmos Verlag, Spiele ab 8,39 Euro).

"Escape Room" im Noris Verlag

Die Uhr tickt. Adrenalin pumpt durch deine Ader. In nur einer Stunde muss auch das Geheimnis des Spiels "Escape Room" aus dem Noris Verlag gelüftet werden. Sind die Aufgaben gelöst, werden die richtigen Antworten in den Chrono-Decoder eingegeben. Er ist der Schlüssel zur Freiheit und Herzstück des Spiels. Wer sich aus dem Gefängnis befreien oder den Schatz der Azteken stehlen will, muss hier insgesamt fünf Codes eingeben. Eine App unterstützt das Spiel und macht es so noch lebendiger. Sie liefert nicht nur den Sound. Hier werden alle Hinweise eingegeben und für nicht gelöste Rätsel Strafminuten verteilt. Akustische Rätsel geben dem Abenteuer den richtigen Pep. Neu im Sortiment ist "Escape Room – Time Travel". Die Family Edition enthält einen Chrono-Decoder und drei neue Abenteuer. "The Present", "The Past" und "The Future" behandeln das Thema Zeitreisen. (Escape Room, Spiele ab 18  Euro).

Kölsches Escape-Game

Spannung für zu Hause. Das versprechen die Escape Room-Spiele vom Noris-Verlag. London Crime Story und Escape Room – Time Travel erscheinen im August 2021. Foto: © Noris-VerlagSpannung für zu Hause. Das versprechen die Escape Room-Spiele vom Noris-Verlag. London Crime Story und Escape Room – Time Travel erscheinen im August 2021. Foto: © Noris-Verlag

Ein Escape-Game mit jeder Menge Lokalkolorit gibt es ab dem 25. Februar online. "Trouble-Travel Colonia" ist eine kuriose Reise durch die Geschichte Kölns. Gruppen mit bis zu fünf Personen werden bei einer Stadtrundfahrt in einem roten Bus von der etwas anderen Reiseagentur Trouble-Travel in die Geschichte Kölns entführt.

Da mit anderen Teams kooperiert werden muss, endet die Zeitreise nicht unbedingt bei dem vorgegebenen Ziel: dem Gründungsjahr der Stadt Köln im Jahr 38 v. Chr. Werden die richtigen Zielkoordinaten nicht gefunden oder erreichen die Spieler nach der vorgegebene Zeit nicht das Ziel, landen sie zunächst in anderen markanten Epochen der Stadtgeschichte. Die Zeitreisenden werden bei der unterhaltsamen Tour in die Fußstapfen der Römer treten, feiern ausgelassen Karneval und gestalten die Zukunft. Der kölsche Liedermacher und Trouble-Travel-Reiseleiter Helmut A. Wiemer bereichert die Reisegruppe mit besonderem Wissen und Geheimtipps rund um die Metropole am Rhein. Ganz nach dem Motto: Et hätt noch immer jot jejange! (Ab 29 Euro). 

 

Verlosung

Das Deutsche Handwerksblatt ver­lost das Abenteuer für das Wohnzimmer. Zu gewinnen gibt es das Einsteiger-Spiel "Das verfluchte Labyrinth  und das Fortgeschrittenen-Spiel "Der Raub auf dem Mississippi" vom Kosmos Verlag sowie "Crime Story Berlin" und "Escape Room – Das Spiel 2". Einfach ein Teil­nahmeformular ­ausfüllen und ­Daumen drücken! Der ­Einsendeschluss ist der 7. März.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Kontaktformular wird geladen ...

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: