Beim Jahres-Finale der "Talentschmiede" im "Quatsch Comedy Club" in Berlin. (Foto: © www.agentur-davids.de)

"Quatsch Comedy Hot Shots"

Das Capitol Theater in Düsseldorf sucht die heißesten Comedians des Landes.

Düsseldorf entscheidet ab sofort: "Who’s hot? Who’s hotter?" Denn Comedy-Talente aus ganz Deutschland reisen zu den "Quatsch Comedy Hot Shots" im Capitol Theater, um zu zeigen, was sie draufhaben. Bis zu zehn Comedians treten hier pro Show gegeneinander an und haben jeweils sechs Minuten Zeit, um zu beweisen, dass sie wirklich witzig sind.

Interaktive Stand-up-Show

Erleben Sie neue und frische Comedians, die hier den nächsten großen Schritt gehen wollen! Dabei geben diese alles, um Ihre Herzen im Sturm zu erobern, denn Hot Shots ist eine interaktive Stand-up-Show: Am Ende des Abends entscheidet das Publikum mit seinem Applaus, wer eine Runde weiterkommt und auch bei der nächsten Show wieder antreten darf. Wer es schafft, drei Mal zum Publikumsliebling gewählt zu werden, erhält das goldene Ticket in die Live-Show des "großen Bruders" und darf im "Quatsch Comedy Club" auftreten.

Moderator ist Spontanitäts-Experte

Die Moderation in Düsseldorf übernimmt Comedian, Moderator und selbsternannter Spontaneitäts-Experte Sascha Korf. "Als Kölner freue ich mich natürlich besonders, dass ich die Show hier in Düsseldorf moderieren darf", sagt er bei der Vorstellung des Formates im Capitol Theater. Der Halb-Spanier ist dem Publikum längst bekannt aus TV-Formaten wie "Mord mit Ansage" (Sat.1) und stand auch im "Quatsch Comedy Club" schon mehrfach auf der Bühne. Wenn einer weiß, wie hier der Hase läuft, dann er!

Das Berliner Pendant der Hot Shots läuft seit vielen Jahren sehr erfolgreich; Comedians wie Cindy aus Marzahn, Ingmar Stadelmann, Chris Tall und viele mehr haben damals noch unter dem Namen "Talentschmiede" ihre Karrieren begonnen und sind zu absoluten Comedy-Durchstartern geworden.

Termine: Die nächsten Termine sind jeweils am Sonntag, 13. Oktober, 3. November und 8. Dezember. Beginn ist immer um 18.30 Uhr.

Text: / handwerksblatt.de