Auf zum großen "Römischen Handwerkerfest 2017" im LVR-Archäologischer Park Xanten am 8. und 9. Juli! (Foto: © Axel Thünker DGPh)

Handwerk wie im alten Rom

Panorama

Der LVR-Archäologische Park Xanten lädt am 8. und 9. Juli zum großen "Römischen Handwerkerfest 2017" ein. Mitmachen ist erwünscht!

Das Handwerk ist so alt wie die Menschheit, auch im alten Rom spielte es eine herausragende Rolle in der Produktion von Gebrauchsgegenständen des täglichen Bedarfs. Für die Handwerker bedeutete das Erlernen eines Berufs und seine Ausübung nicht nur wirtschaftliche Unabhängigkeit, sondern ihre Arbeit erfüllte sie mit Stolz. Wer mehr über das römische Handwerk erfahren möchte, dem sei am 8. und 9. Juli das große Römische Handwerkerfest im LVR-Archäologischen Park Xanten (APX) empfohlen.

Original rekonstruierte Handwerkerhäuser

30 Xanten APX FotoAxelThuenkerDGPhIn den neuen, originalgetreu rekonstruierten Handwerkerhäusern zwischen Herberge und Amphitheater werden Maler, Weberinnen, Ärzte (ja, auch sie galten damals als Handwerker), Schmiede und viele weitere historische Gewerke zu bestaunen sein. Und nicht nur die Handwerkerhäuser sind authentisch, auch die Handwerker aus mehreren Nationen zeigen mit ihrer jeweils originalgetreu rekonstruierten Ausstattung, wie vor beinahe 2000 Jahren ohne Strom und moderne Technik gearbeitet wurde und wie groß die Vielfalt des Handwerks schon in der Antike war. Ein besonderes Erlebnis erwartet dabei alle jungen Besucher, denn Mitmachen ist angesagt, sie können sich selbst als antike Handwerker ausprobieren und ihre eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Einblicke in traditionelle römische Fertigkeiten

3Xanten APX FotoAxelThuenkerDGPhDas Römische Handwerkerfest findet lediglich alle zwei bis vier Jahre im APX statt. In diesem Jahr werden mehr als 100 Fachleute ihre Handwerkskünste demonstrieren und mit viel Geschick und Muskelkraft Einblicke in traditionelle römische Fertigkeiten geben. So wird etwa ein Schmied ein glühendes Eisenstück auf seinem Amboss bearbeiten, Hölzer werden mit speziellen Feilen bearbeitet, eine Weberin wird ihre Geschicklichkeit an einem großen Webstuhl demonstrieren. Dazu gesellen sich ein Eisenschmied, Feinschmied und Bronzegießer, die aufzeigen, wie erfindungsreich das Handwerk schon in der Antike war. Ganz zu schweigen von Schneiderinnen und Schuhmacher, die mit großer Kunst Kleidung für jede Jahreszeit herstellten.

Mit ihrer liebevoll rekonstruierten Ausrüstung können die römischen Handwerker manchem zeitgenössischen Kollegen das Wasser reichen. Viele Werkzeuge haben die Jahre überdauert und sind noch heute im Einsatz, aber man entdeckt auf den Werkbänken der Akteure auch unbekannte Geräte – und hört dazu manche Geschichte.

Mitmachen ist erwünscht!

10 Xanten APX FotoAxelThuenkerDGPhNatürlich ist beim Römischen Handwerkerfest auch für Speis und Trank gesorgt: Es gibt jede Menge exotisch-antike Speisen und Getränke zu entdecken, die von Fischer und Fleischer, Bäcker, Koch und Winzer frisch zum Probieren zubereitet werden. Das man das Leben im alten Rom über das Alltägliche hinaus genoss, zeigen die zahlreichen  Schmuckarbeiten, Knochenschnitzereien, Malerei und Musik, die bestaunt werden können.

Mitmachen wird beim Handwerkerfest besonders groß geschrieben, es wird viele Aktionen zum Ausprobieren – besonders für Kinder, aber auch für Erwachsene – geben, die schon immer einmal ihre handwerklichen Fähigkeiten prüfen wollten. Der Clou: alle Aktionen sind kostenlos! Feinschmiede, Maler, Weberinnen, Schuhmacher, Holz- und Knochenschnitzerinnen, Bäcker, Schindelmacher, Musiker, Schiffsbauer und viele andere mehr freuen sich über neugierigen Besuch und tatkräftige Unterstützung.

jul; Fotos: © Axel Thünker DGPh 

Römisches Handwerkerfest, 8. und 9. Juli 2017, jeweils von 10 bis 18 Uhr. LVR-Archäologischer Park Xanten, Am Rheintor, 46509 Xanten, Telefon: 02801-712-0, Fax: 02801-712-149, E-Mail: apx@lvr.de

Eintritt: Erwachsene 13 € (Tageskarte), 19 € (Zweitageskarte). Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: frei!

Während des Römischen Handwerkerfestes können keine Ermäßigungen oder Rabatte gewährt werden. Die APX-Parkplätze sind kostenlos nutzbar. Eintrittskarten können ab sofort entweder ohne Aufpreis an den Kassen des Parks erworben oder bis zum 23. Juni beim Besucherservice bestellt werden (zuzüglich 2 € Versandkosten). Denken Sie dabei auch an Freikarten für Ihre Kinder. Erwachsenen ist das Tragen historischer oder historisierender Kleidung nicht gestattet.

 

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: