Foto: TripTroll Infografik Skigepaeck

Foto: TripTroll Infografik Skigepaeck

Mit Ski-Gepäck in den Winterurlaub fliegen

Panorama

Skiurlaub muss nicht teuer sein. Über die Reise-Schnäppchen-Community TripTroll.de kann man günstige Flüge in die Alpen oder ein preiswertes Hotel finden - und auch Skigepäck-Gebühren vergleichen.

Was kostet es eigentlich, wenn man in den Winterurlaub auch Ski und Skischuhe mitnehmen möchte? Gerade Billig-Airlines haben da sehr unterschiedliche Gebühren. Das Reise-Portal TripTroll hat  die wichtigsten Billig-Fluglinien verglichen und rät Skiurlaubern vor allem eines: Skigepäck unbedingt vorher buchen.

Dicker Pullover, spezielle Skikleidung - im Winter und vor allem bei einem Skiurlaub ist das Gepäck meist nicht nur größer, sondern auch schwerer. Wer damit einen Billigflieger besteigen möchte, erlebt nicht selten eine böse Überraschung am Flughafen: Übergepäck kann teurer werden als der ganze Flug.Wer weder mit Germanwings noch mit Condor in den Winter fliegen kann, sollte wenigstens folgende Regeln beachten:
- Reisegepäck sinnvoll auswählen. Fön, Handtücher und Bademantel sind in den meisten Hotels auf dem Zimmer.
- Den Koffer schon zu Hause wiegen. Der Koffer alleine sollte nicht mehr als 5 kg auf die Waage bringen. Schwere Gegenstände wie Bücher oder Skischuhe am besten ins Handgepäck nehmen. Dafür gibt es zwar auch Gewichtsgrenzen, aber die liegen meist zwischen 6 und 10 kg; das erreicht man nicht ganz so schnell.
- Wer weiß, dass er die Freigepäckgrenze überschreiten wird, sollte das Übergepäck vorher dazu buchen. Das kann bis zu 50 Prozent billiger sein als kurz vor Abflug am Flughafen.
- Wer rechtzeitig plant, für den kann es sich lohnen, das unhandliche Gepäck per Kurierdienst zu verschicken. Lieferanschrift des Hotels angeben, Hotel über die Lieferung informieren, fertig. Innerhalb Deutschlands kostet ein 10 kg Paket unter 10 Euro

Transparenz über mögliche Zusatzkosten

Um hier den Überblick zu behalten, hat das Reise-Schnäppchen-Portal TripTroll.de die Skigepäck-Gebühren der wichtigsten Billigflieger verglichen und in einer übersichtlichen Infografik zusammengestellt. Wer schon vor der Flugbuchung die zusätzlichen Gebühren für das Skigepäck kennt, kann viel Geld sparen.

Tatsächlich sind die Unterschiede bei den Zusatzkosten der Billigflieger sogar so groß, dass es sich lohnen kann, auf eine etwas teurere Airline auszuweichen, bei der die Gepäckgebühren inklusive oder besonders günstig sind. Germanwings ist klarer TripTroll-Testsieger für den Skiurlaub, denn der Transport von Skiern und Snowboards ist hier grundsätzlich kostenfrei. Und auch bei Condor kostet die Mitnahme von Skiern auf der Route nach Klagenfurt nichts.

Skigepäck ausgeschlossen

Bei TUIfly muss der Wintersporturlauber hingegen 65 Euro pro Strecke und Person berappen. Das sind dann 260 Euro zusätzlich - nur für das Skigepäck bei zwei Personen. Und Achtung! Beim billigsten Airberlin Tarif, dem JustFly, ist die Mitnahme von Skigepäck sogar komplett ausgeschlossen.

In der höheren Preiskategorie von Airberlin kostet die Mitnahme von Skiern - nach Voranmeldung - pro Strecke 50 Euro. Also auch hier 200 Euro für die Skier bei zwei Personen.

Positiv überraschen da fast schon die sonst so viel gescholtenen Airlines Ryanair und Easyjet. Mit Preisen von 40 und 50 Euro für Skigepäck liegen sie im Mittelfeld. Die beiden Billigflieger-Newcomer Vueling und Norwegian verlangen sogar nur 25 Euro je Flugstrecke für die Skiausrüstung.


TripTroll.de ist eine Reise-Schnäppchen-Community, eine Gemeinschaft, die das Internet nach billigen Flügen, Hotels und Reisen durchstöbert und die besten Angebote auf dem Portal teilt. TripTroll wurde im Jahr 2012 in Berlin von einer Gruppe begeisterter Reise-Schnäppchen-Jäger gegründet. Heute besuchen täglich mehrere tausend Nutzer das Portal TripTroll.de. Sonderaktionen von Fluggesellschaften, Spezialangebote für Hotelaufenthalte oder auch Last-Minute-Schnäppchen werden durch die TripTrolle zusammengetragen, von der Gemeinschaft diskutiert und durch ein Punktesystem bewertet. Je mehr "Troll-Respekt"-Punkte ein Angebot bekommt, umso beliebter ist es, umso besser ist sein Preis-Leistungsverhältnis. Damit bringen die TripTrolle Transparenz in den immer größer und unübersichtlicher werdenden Markt der Reiseangebote. Auf TripTroll.de entscheiden also nicht die Reiseveranstalter, welches das allerbeste Schnäppchen ist, sondern der reisebegeisterte Nutzer, der TripTroll eben. Möchte ein Nutzer eines der ausführlich beschriebenen Reiseschnäppchen buchen, wird er auf die Seite des Anbieters weitergeleitet. Zusätzlich trägt TripTroll.de allgemeine Tipps und Tricks rund um das Thema Reise-Schnäppchen zusammen.
TripTroll.de, Reise Schnäppchen Community, Pfalzburger Straße 14, 10719 Berlin,
Telefon +49-30-69202318,

Infografik: Trip Troll.de

Text: / handwerksblatt.de