Prozesse aktiv gestalten und Chancen nutzen

Rund 100 Teilnehmer informierten sich bei der Handwerkskammer Dortmund zum Thema Digitalisierung im Handwerk.

Die Digitalisierungsexperten der Handwerkskammer Dortmund (v.l.): Christian Eder, Tobias Pütter, Wolfgang Diebke, Yvonne Alice Portmann und Abteilungsleiter Gabor Leisten Foto: © HWK Dortmund

Handwerk 4.0 oder – warum die Digitalisierung auch mich und mein Unternehmen betrifft." Der Titel des Info-Abends Mitte Oktober bei der Handwerkskammer (HWK) Dortmund war Programm. Etwa 100 Teilnehmer besuchten die Veranstaltung, bei der es um den digitalen Wandel ging. Im Fokus standen die rechtlichen Aspekte sowie passende IT-Lösungen und die IT-Sicherheit.

Veranstaltung DigitalisierungDie Experten (v.l.): Rechtsanwalt Dr. Ralf Heine, Stanislav Kovtun (K&K Networks GmbH), HWK-Beraterin Alice Portmann, BIT-Berater Wolfgang Diebke, HWK-Berater Christian Eder, Marketingleiter Ole Kollbach, HWK-Berater Tobias Pütter und Rechtsanwalt Dr. Cornelius Kruse Foto: © HWK DortmundReferenten aus unterschiedlichen Fachgebieten gingen auf die Herausforderungen der Digitalisierung ein und zeigten den Besuchern eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie sie sich und ihr Unternehmen zukunftssicher aufstellen können. Begleitet wurde die Veranstaltung zusätzlich von einer Ausstellung, auf der sich verschiedene Firmen den Besuchern themenbezogen präsentierten.

Das neue HWK-Berater-Team, das Mitgliedern in allen Fragen der Digitalisierung weiterhilft, nutzte den Abend als Plattform, um den Teilnehmern ihr Leistungsangebot näherzubringen. "Wir arbeiten mit der Bedarfsanalyse des Kompetenzzentrums Digitales Handwerk. Mithilfe dieses Instruments ermitteln wir den individuellen Digitalisierungsgrad des Unternehmens, identifizieren mögliche Handlungsfelder und erarbeiten einen Handlungsplan. Dabei ist es egal, ob bereits ein konkretes Projekt geplant ist oder ein Einstieg in die Thematik gesucht wird, wir stehen in allen Phasen des Prozesses gerne zur Seite", so HWK-Unternehmensberaterin Yvonne Alice Portmann.

Auch stelle man Kontakt zu Netzwerkpartner her und begleite in Gesprächen mit Hochschulen und berate zu bestehenden Förderprogrammen, betonte Wolfgang Diebke, Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT). Generell sei die Vernetzung mit anderen Unternehmen ein guter Weg, dem digitalen Wandel im stetigen Austausch untereinander zu begegnen, so die HWK-Digitalisierungsexperten.

Kontakt zum Beraterteam:

Christian Eder
christian.eder@hwk-do.de
Tel.: 0231 / 5493 466

Yvonne Alice Portmann
yvonne-alice.portmann@hwk-do.de
Tel.: 0231 / 5493 411
hwk-do.de

Leserkommentare

nach oben



 

Schön, dass Sie zurück sind!
Möchten Sie auf dieser Seite weiterlesen? Oder interessieren Sie sich für die neuesten Artikel auf unserer Startseite?
Zur Startseite
Weiterlesen