Anzeige

Informationen über neue Kassensysteme

Zur Verwendung elektronischer Kassensysteme gibt es neue gesetzliche Vorgaben. Im Januar informiert die Handwerkskammer Koblenz darüber, was Betriebe beachten müssen.

Handwerk
Eine Folgeveranstaltung zum Thema "Kassensysteme – Neue Pflichten" hat die Handwerkskammer Koblenz für den Januar geplant. (Foto: Handwerkskammer Koblenz)

Handwerksbetriebe sind verunsichert mit Blick auf die neuen gesetzlichen Vorgaben beim Einsatz elektronischer Kassensysteme. Besonders betroffen sind bargeldintensive Gewerke wie Bäcker, Fleischer oder Friseure. Allein im Bäckerei- und Fleischereihandwerk gehen bundesweit geschätzte 30 Mrd. Euro jährlich über die Theke. Um Manipulationen bei Geschäften in bar vorzubeugen, hat das Bundesfinanzministerium mit einer Übergangsfrist zum 31. Dezember die Anforderungen an den Einsatz von elektronischen Kassensystemen verschärft und jüngst mit einem neuen Gesetzentwurf nochmals nachjustiert.

Insbesondere Dokumentation und Aufbewahrung von Nachweisen des Zahlungsverkehrs gelten als Knackpunkte: bereits kleinste Fehler können zu folgenschweren Schätzungen seitens der Finanzbehörden bei Betriebsprüfungen führen. Doch Panik muss niemand haben. Die Betriebsberatung der Handwerkskammer Koblenz bietet Handwerksbetrieben bei Fragen Hilfestellung. Aufgrund des weiterhin hohen Informationsbedarfs und der damit verbundenen Nachfrage ist für den Januar 2017 eine Folgeveranstaltung zum Thema "Kassensysteme – Neue Pflichten" geplant. Daran interessierte Betriebe können Sie sich bereits jetzt schon bei der Betriebsberatung der Handwerkskammer Koblenz melden.

 

Weitere Informationen und Anmeldungen bei der Betriebsberatung der Handwerkskammer Koblenz, Telefon: 0261/398-251, Fax: 0261/398994, oder per E-Mail unter beratung@hwk-koblenz.de.Foto: Handwerkskammer Koblenz

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz

Leserkommentare

nach oben

 

 

 

1