Neues Projekt zur Nachwuchsgewinnung

Das neue Projekt "Das Handwerk: Goldener Boden – grüne Zukunft" fördert nachhaltige Entwicklung und Ressourcenschonung bereits während der Berufsausbildung.

Handwerk
Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung schon in der Ausbildung: Ein neues Projekt der Handwerkskammer Koblenz will jungen Menschen genau diese Werte vermitteln. Und das geht am besten auf ganz anschauliche und praktische Art und Weise. (Foto: Handwerkskammer Koblenz)

Das neue Projekt der Handwerkskammer Koblenz, "Das Handwerk: Goldener Boden – grüne Zukunft", richtet sich insbesondere an Jugendliche und setzt Schwerpunkte im nachhaltigen Handeln wie auch der Ressourcenschonung bereits in der Berufsbildung. Die Vermittlung von Traditionshandwerk und Hightech wie auch die Nachwuchswerbung gehören dazu. Junge Menschen werden mit einer Ausstellung nicht nur haptisch angesprochen, sondern auch über verschiedene Möglichkeiten digitaler Medien.

Eine interaktive "Mitmachmöglichkeit" schließt Erfahrungs- und Gestaltungsmöglichkeiten ein, die über QR-Codes und mit dem eigenen Smartphone erschlossen werden können. Mit im Gepäck ist auch modernste Fertigungstechnik wie zum Beispiel CNC-Technik, ein 3D-Drucker, Ausstellungsstücke zur Elektromobilität und viele spannende und leckere Mitmachaktionen. Mit dem Smartphone oder Tablet können Besucher auch virtuell in die Ausstellung eintauchen. Die Verbindung aus Informationsvermittlung über zeitgemäße Darstellungsformen spielt dabei sichtbar eine zentrale Rolle.

Projekt als "Mitmachausstellung" konzipiert 

Die Präsentation "Goldener Boden – grüne Zukunft" ist als "Mitmachausstellung" konzipiert. Über einen Lebensweltansatz wird den Besuchern gezeigt, wie viel Handwerk in unseren Lebensbereichen steckt. Die Besucher können beispielsweise selbst Strom erzeugen, Nähen, Schmuck herstellen, Elektromobilität erfahren oder mit der Spezialbrille in virtuelle Handwerks-Realitäten in 360 Grad-Videos abtauchen. Darüber hinaus gibt es umfangreiche Informationen über freie Ausbildungsplätze und Ausbildungsinhalte in einem der mehr als 100 Handwerksberufe.

Das Projekt "Das Handwerk: Goldener Boden – grüne Zukunft" wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms "Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf – BBNE" durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Weitere Informationen: Wissenswertes zum Projekt "Das Handwerk: Goldener Boden – grüne Zukunft", zu Ausstellungen und zu Kooperationsmöglichkeiten für Schulen und Handwerksunternehmen gibt es im Internet oder bei der Handwerkskammer Koblenz unter der Telefonnummer 0261/398653.

Foto: Handwerkskammer Koblenz

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz

Leserkommentare

nach oben