Anzeige

Konditor Fabian Böckeler schafft das Triple

Nach seinem Vater und Bruder hat Konditor Fabian Böckeler den Bundessieg beim PLW zum dritten Mal nach Baden-Württemberg geholt. Bei den Fachverkäuferinnen setzte sich Erika Alberti aus Bayern durch.

Da lohnt sich die Mühe doch: Für die Erstplatzierten Fabian Böckeler und Erika Alberti gab es einen Gutschein für eine Bildungsreise in die Schweiz zu Läderach, den Thomas Schippan (r.) überreichte. Gerhard Schenk, Präsident des Deutschen Konditorenbundes, gratulierte den beiden Siegern; Foto: Deutscher Konditorenbund

HandwerkGroße Freude im baden-württembergischen Bühl. "Fabian Böckeler ist Bundessieger!", feiern die Böckeler Confiserie- und Kaffeehausbetriebe ihren erfolgreichen Teilnehmer am "Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks – Profis leisten was (PLW)" im Konditorenhandwerk in Berlin. Und es ist nicht der erste Erfolg innerhalb der Familie. Fabian Böckeler, der jüngste Spross der Böckeler Confiserie- und Kaffeehausbetriebe, sei nach seinem Vater Stefan Böckeler und seinem Bruder Sebastian der dritte Böckeler, der für Baden-Württemberg ins Bundesfinale zog und gewann. "Das ist historisch einmalig – wir freuen uns riesig!", so das Unternehmen. Zweite Bundessiegerin wurde Julia Kiefer (Ausbildungsbetrieb: Café Puricelli, Bad Kreuznach) aus Rheinland-Pfalz. Platz drei ging an Antonia Fuchs (Ausbildungsbetrieb: Café Puricelli, Bad Kreuznach) aus Rheinland-Pfalz.

Das ist der PLWBeim PLW der Konditoren waren 14 Landessieger angetreten. Die dreiköpfige Jury, bestehend aus Manfred Anderlohr, Andreas Amberg und Mario Paul, mussten über die Qualität der abgelieferten Arbeiten entscheiden. Das Motto lautete "Carpe diem – genieße den Tag". An zwei Wettbewerbstagen mussten die Jungkonditoren Pralinen, zwei Kleintorten, süße Fours, ein Dekorstück sowie handmodellierte Figuren herstellen.

Erika Alberti wird Deutsche Meisterin der Fachverkäuferinnen

HandwerkNur zwei Landessiegerinnen sind beim PLW der Konditorei-Fachverkäuferinnen angetreten. Das Thema lautete bei ihnen ebenfalls "Carpe diem – genieße den Tag". Die Teilnehmerinnen mussten ein Schaufenster dekorieren, drei verschiedene Versionen von Geschenkarrangements und dreimal zwei Pralinenpackungen anfertigen, als Werbeträger ein Plakat sowie die Preisschilder herstellen, einen Tisch eindecken und ein Gericht anrichten, ein Verkaufsgespräch führen, eine Bestellung aufnehmen und eine Rechnung ausstellen sowie Eis- oder Dessertteller Pralinen- und Teegebäckplatte /. Die Juroren Johannes Becker, Susanne Stechmann und Mario Paul kürten schließlich Erika Alberti (Ausbildungsbetrieb: Café und Konditorei Bort, Schweinfurt) aus Bayern zur besten Fachverkäuferin. Zweite Bundessiegerin wurde Jana Faass (Ausbildungsbetrieb: Café und Conditorei Escher, Annweiler) aus Rheinland-Pfalz.

Leserkommentare

nach oben