Anzeige

Große Auswahl an Pick-ups

In den vergangenen Jahren haben die Verkäufe von Pick-ups stark angezogen, der Markt hat sich verdoppelt – wenn auch auf kleinem Niveau. Ein Grund ist die wachsende Modellvielfalt.

Dieser Artikel gehört zum Themen-Special Spezial Pick-up
Handwerk
In der Marktübersicht auf handwerksblatt.de sind alle auf dem deutschen Markt erhältlichen Grundmodelle zu finden. Foto: © convisum/123RF.com

Der Markt hat es schon in sich: Gleich zehn Marken buhlen um die Gunst der Kunden, weit mehr als es noch zu Beginn des Jahrtausends waren. Zudem haben sich Player wie Mazda vom deutschen Markt verabschiedet, während neue Anbieter hinzugekommen sind. Anbieter, von denen kaum einer einen Pick-up erwartet hätte. Jüngster Neuzugang ist die X-Klasse von Mercedes, nahezu zeitgleich kam auch der Alaskan von Renault. Die beiden Modelle haben sogar ganz viele Gemeinsamkeiten: Sie basieren auf dem Nissan Navara, haben aber markentypische Design-Elemente erhalten. Nur Mercedes-Benz hat zusätzlich in eigene Technik investiert. Aktuell gibt es die X-Klasse nur mit dem Nissan-Aggregat, es soll aber auch im Sommer 2018 noch eine Version mit eigenem Sechszylinder folgen.

Unterschiede bei den einzelnen Herstellern gibt es nicht nur bei der Motorisierung, sondern auch beim Angebot. Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet seinen Amarok ausschließlich als Double Cab an, diese Variante dafür aber in drei Motorisierungen, wie übrigens auch Ford. Nur: Die Kölner haben außerdem noch die beiden weiteren Kabinenvarianten des Pick-up-Segments im Angebot, also eine Einzelkabine und eine Extrakabine, die zum Beispiel bei Nissan King Cab heißt. Da ist hinter der Fahrersitzreihe Platz für Gepäck oder Notsitze. Diese Tabelle zeigt alle auf dem deutschen Markt erhältlichen Grundmodelle, wobei die Auswahlkriterien Motorisierung und Kabinenform waren. Daher berücksichtigt die Übersicht weder alle Antriebsarten, also ob Front- oder Allradantrieb, noch Getriebevarianten, also Schalter oder Automatik. Basis sind die jeweils günstigsten Modelle in der Basisausstattung. Die Angaben stammen von den Herstellern und haben den Stand Mitte November 2017.

Text: Stefan Buhren; Foto: © convisum/123RF.com

Leserkommentare

nach oben