Handwerksblatt Logo

Anzeige

Clevere Materialien, coole Schnitte, verlässlicher Schutz

Lange wurde Berufskleidung stiefmütterlich behandelt, gab es hier zumeist sackartige Schnitte, triste Farben und wenig Schick und Charme. Seit ein paar Jahren jedoch ist Musik in der Berufsbekleidungsbranche.

Dieser Artikel gehört zum Themen-Special Arbeitssicherheit: Wenn der Hammer falsch fällt
Zweifarbigkeit ist  Trumpf bei der aktuellen  Kübler-Kollektion Foto: © Kübler
Zweifarbigkeit ist Trumpf bei der aktuellen Kübler-Kollektion

Diese Entwicklung ist zum einen einem neuen Modebewusstsein zu verdanken, zum anderen neuen Materialien und Schnitten, die schick aussehen und trotzdem optimalen Schutz bieten.

Frische Farben, körperbetonte Schnitte

So präsentiert Kübler Workwear mit seiner Kollektion Kübler Innovatiq frischen Style, komfortable Passform und hohe Strapazierfähigkeit zu einem erfreulichen Preis. Für angenehme Trageeigenschaften und leichte Pflege sorgt das Gewebe aus 65 Prozent Polyester und 35 Prozent Baumwolle.

Foto: © Weitblick Foto: © Weitblick Durch das Warengewicht von 295 g/m² und die hochwertige Verarbeitung, u.a. mit Cordura-Verstärkungen an Taschen und im Kniebereich, hält die Kollektion stärksten Belastungen im Arbeitsalltag stand und ist auch bestens für Industriewäsche geeignet. Körperbetonte Schnitte für Herren und Damen, farblich abgestimmte, figurformende Kontrasteinsätze und eingewebte Reflexelemente bewirken eine schlanke Silhouette und lassen die Träger bereits auf dem Weg zur Arbeit gut aussehen.

Auch die junge Berufskleidungsmarke Weitblick punktet mit modernen Schnitten und ansprechenden Farbkombinationen. Doch bei allem Modebewusstsein setzt das Unternehmen vornehmlich auf Qualität, die einer besseren Optik nicht zum Opfer fallen darf. Herausgekommen ist dabei die aktuelle Kollektion Hero Flex, die ihr Sortiment zum Herbst um ergonomische Softshell- und Fleecejacken erweitert hat.

Foto: © Würth MODYF Foto: © Würth MODYF Gut aussehen und dabei zugleich gut arbeiten mit der erforderlichen Bewegungsfreiheit, das ist die Maxime bei Würth MODYF. Bei der StretchX Workwear Linie verbindet die Materialkombination den Tragekomfort von Baumwolle mit der Beständigkeit von Polyester. Dank dieser Materialzusammensetzung und der Vielzahl an Farben ist sie ideal geeignet für nahezu alle Handwerksbranchen.

Leichte Jacken, die wärmen – selbst bei kaltem Wetter

Foto: © MEWA Foto: © MEWA Neue Materialien, die auf die besonderen Anforderungen bei der Arbeit im Freien eingehen, zeichnen die Jacke Climafoam von engelbert strauss aus. Als die Jacke für drunter und drüber mit einer besonderen Wärmeschicht, die fast unsichtbar zu sein scheint, beschreibt das Unternehmen das neue Produkt aus der fibertwin-Familie.

Neben einem lässigen Look für den Alltag besticht sie vor allem durch einen unvergleichlichen und extra warmen Tragekomfort, der jedoch nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist. Durch das spezielle und super glatte Material ist diese Jacke vielseitig und vor allem an kalten Tagen gut einsetzbar. Da kann der Winter kommen – mit frischen Farben, tollen Schnitten und funktionalen Materialien.

Text: Claudia Stemick
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Foto: © Piotr Wytrążek/123RF.com
Service & Infos > Themen-Specials 
Persönliche Schutzausrüstung Reloaded
Seit April 2018 ist die neue PSA-Verordnung in Kraft. Für das Deutsche Handwerksblatt Anlass zu schauen, was sich im Bereich der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) verändert hat.
Foto: © Natallia Khlapushyna/123RF.com
Service & Infos > Themen-Specials 
Wer an der Sicherheit spart, kommt an den Pranger
Vier gerade sein lassen – das ist eine rheinische Tugend. Doch in punkto Arbeitsschutz verstehen die Behörden auch in Nordrhein-Westfalen (NRW) kein Pardon.
Foto: © Wavebreak Media Ltd/123RF.com
Service & Infos > Themen-Specials 
Wenn's doch mal schiefgeht
Nobody is perfect – das gilt selbst im Handwerk. Damit ein Unfall oder eine Krankheit nicht auch noch ins finanzielle Desaster führt, gibt es Versicherungen zur Absicherung der Arbeitskraft.
Foto: © DBL
Service & Infos > Themen-Specials 
Anzeige
Wenn deine Jacke mit dir spricht
Kleidung passgenau aus dem Drucker? Smartwear, die unsere Vitalwerte misst? Was bringt die Zukunft der Berufskleidung? Einschätzungen liefert Jan Kuntze im Interview mit handwerksblatt.de.
Foto: © gorvik/123RF.com
Service & Infos > Themen-Specials 
Sicherheitshandschuhen kommt Schlüsselrolle zu
Hautschäden sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Sie führen sehr häufig zu ernsthaften Berufskrankheiten. Die Betroffenen fallen dann häufig sehr lange im Betrieb aus.
Foto: © Axel Weiss/Werbefotografie Weiss
Service & Infos > Themen-Specials 
Baustelle Rücken
Nach Angaben der Ärzte Zeitung verursachen Rückenschmerzen und damit verbundene Arbeitsausfälle in Deutschland einen jährlichen volkswirtschaftlichen Schaden von rund 50 Milliarden Euro.

Leserkommentare

nach oben