Handwerksblatt Logo

Anzeige

Stabila-Messwerkzeuge seit 130 Jahren

Seit 1889 steht das Annweiler Unternehmen Stabila für Qualität und Präzision bei Messwerkzeugen. Gewinnen Sie ein Jubiläums-Wasserwaagen-Set!

Dieser Artikel gehört zum Themen-Special Tools für die Praxis - Werkzeug im Berufsalltag
Das Jubiläums-Wasserwaagen-Set mit vier Wasserwaagen in einem Paket. Foto: © Stabila Foto: © Stabila
Das Jubiläums-Wasserwaagen-Set mit vier Wasserwaagen in einem Paket. Foto: © Stabila

 "Meterfabrik": Unter diesem Namen wird 1889 in Annweiler in der Pfalz von Gustav Ullrich die Fabrik gegründet, in der mit der Produktion von Maßstäben und Wasserwaagen die Geschichte von Stabila beginnt. 2019 feiert der Spezialist für Messwerkzeuge sein 130-jähriges Jubiläum mit einem Sortiment, das inzwischen auch elektronische Messwerkzeuge und Laser umfasst.

Dabei realisiert das Unternehmen die komplette Prozesskette von der Idee bis zur Produktion mit hoher Fertigungstiefe und anspruchsvoller Materialwirtschaft. Viele Produkte sind Made in Germany und alle genießen in Handwerk und Industrie seit Jahrzehnten einen hervorragenden Ruf.

Patentierte Qualität

Was heute selbstverständlich erscheint, war in den 1880er-Jahren eine echte Sensation:
Anton Ullrich, Onkel des Firmengründers Gustav Ullrich, fertigt erste Maßstäbe mit einem Federgelenk. Das ermöglicht es, die Maßstäbe zusammenzuklappen – so können sie verlängert werden, erhalten durch exaktes Einrasten die gewünschte Stabfunktion und lassen sich bei Nichtgebrauch platzsparend aufbewahren.

Foto: © Stabila Foto: © Stabila

Für diese geniale Idee erhalten Anton und sein Bruder Franz Ullrich 1886 ein Patent. Die Maßstäbe, die Stabila heute fertigt, erfüllen die für ganz Europa gültige MID-Richtlinie und verfügen über CE- und Metrologiekennzeichnung sowie EG-Baumusterbescheinigung. Sie werden überwiegend über die Werbemittelindustrie und den Werbemittelhandel vertrieben, veredelt mit hochwertigen Aufdrucken.

 

Lebenslange Genauigkeit auch bei stärkster Beanspruchung

Weitere Innovationen begleiten die Geschichte des Unternehmens, das seine Produkte seit 1929 unter dem Markennamen Stabila vertreibt. Für viele Profi-Anwender stehen insbesondere die Wasserwaagen für die hohe Qualität der Marke – und dafür gibt es gute Gründe: Seit 1952 werden Libellen aus hochfestem Acrylglas hergestellt, und Stabila ist der erste deutsche Hersteller von Wasserwaagen aus Leichtmetall. 1979 folgt das Patent für das weltweit stabilste Libellen-Einbausystem. Dazu werden die Libellen mit Hilfe eines Spezialverfahrens mit Kunstharz fest in die Profile eingegossen. Das sorgt für lebenslange Genauigkeit auch bei stärkster Beanspruchung und ohne Nachjustieren. Foto: © Stabila

Selbst nach Stürzen misst die Wasserwaage so präzise wie am ersten Tag. Heute werden im Werk in Annweiler pro Tag bis zu 10.000 Wasserwaagen für den weltweiten Vertrieb produziert. Viele Produktionsschritte erfolgen trotz eines hohen Technisierungsgrades von Hand, um höchste Präzision zu gewährleisten. Neben klassischen Maßstäben und Wasserwaagen umfasst die Produktpalette des Unternehmens inzwischen auch Laser, elektronische Messwerkzeuge und Bandmaße.

Hochmoderne Technik für die Baustelle

Erst im Januar stellte das Unternehmen einen neuen vollautomatischen Rotationslaser für horizontales Nivellieren vor. Unverzichtbar im Tief- und Rohrleitungsbau helfen Rotationslaser bei der Nivellierung von Baustellen. Sie helfen im Betonbau bei Schalungen und Fundamenten und unterstützen Maurer, Zimmerer und Holzbauer in vielfältiger Weise.

Mit dem Rotationslaser LAR 300 erweitert Stabila sein Angebot um ein extrem robustes und hochpräzises Gerät für horizontales Nivellieren. Sein Arbeitsbereich beträgt mit Receiver 800 Meter - damit ist er der ideale Partner für Anwendungen im Außenbereich, um auf lange Distanz präzise zu arbeiten. 

Stabila verlost Jubiläums-Sets

Im Jubiläumsjahr dürfen sich professionelle Anwender über ein ganz besonderes Angebot freuen. Das Jubiläums-Wasserwaagen-Set 1889 Edition in zwei Ausführungen umfasst jeweils gleich vier Wasserwaagen:

  • drei Wasserwaagen Type 1889 in den Längen 40 cm in Weiß, 60 cm in Gelb und 100 cm beziehungsweise 120 cm in Schwarz, mit klassischem Profi l und beschichteter Messfläche, leicht und angenehm in der Anwendung und mit einer Genauigkeit von 0,5 mm/m in Normalposition und 1,0 mm/m in Umschlagposition.
  • eine Kunststoff-Wasserwaage im Miniformat Type 1889 Pocket zum schnellen horizontalen Ausrichten.

Alle Wasserwaagen sind mit dem Stabila Jubiläumslogo bedruckt und in einem abverkaufsstarken Jubiläums-Kombi-Karton verpackt. 

Jetzt hier mitmachen und eins von fünf Stabila-Wasserwagen-Sets gewinnen:

 

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Kontaktformular wird geladen ...

Text: Claudia Stemick
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Foto: © Stabila
Service & Infos > Themen-Specials 
Anzeige
Stabila: So messen echte Profis
Absolute Qualität und Präzision bei Messwerkzeugen für jedes Gewerk – dafür steht das Unternehmen Stabila aus Annweiler seit 130 Jahren. 
Foto: © metabo
Service & Infos > Themen-Specials 
Arbeit mit Winkelschleifern - auf Nummer sicher gehen
Fast ein Viertel aller Unfälle mit Elektrowerkzeugen passieren beim Arbeiten mit Winkelschleifern. Das besagt eine Statistik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).
Foto: © Markus Kluft/HWK Südwestfalen
Unternehmensführung 
Abgase auf Baustellen vermeiden
Benzinbetriebene Glättmaschinen lassen sich auch durch elektro- oder gasbetriebene ersetzen. Auf diese Weise können gesundheitsschädliche Abgase vermieden werden.
Foto: © Hilti AG
Unternehmensführung 
Hilti mit mehreren Red Dot Awards ausgezeichnet
Der Werkzeughersteller Hilti erhielt gleich für mehrere seiner Produkte einen Red Dot Award. Darunter auch der Kombihammer TE 50-AVR.
Foto: © Rothenberger
Unternehmensführung 
Auf dem Weg zur Akku-Norm?
Neun Elektrowerkzeughersteller haben unter der Federführung von Metabo ein gemeinsames Akkusystem auf den Markt gebracht. Anwender und Hersteller profitieren.
Service & Infos > Themen-Specials 
Alles sicher verstaut
Viele Anbieter haben sich auf die gewerkspezifischen Bedürfnisse der Handwerker eingestellt. Die Übersicht zeigt die wichtigsten bundesweiten Player im Markt.

Leserkommentare

02.07.2019 03:42:30 Uhr
Redaktion

Ihr Kommentar: "Stabile Start: Meterfabrik"

zitiere Löhrer:

METERFABRIK
Ist der Name unter der die Firma gegründet wurde.


Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

vielen Dank für Ihre Teilnahme. Jedoch bitten wir Sie, zur Teilnahme am Gewinnspiel das Formular unterhalb des Artikels zu nutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Redaktion handwerksblatt.de

Unsere Redaktion können Sie auch per Telefon oder E-Mail erreichen: www.handwerksblatt.de/kontakt.html

Zitieren
02.07.2019 03:41:26 Uhr
Redaktion

Ihr Kommentar: "Antwort: Meterfabrik"

zitiere Westermann:

Die Firma wurde unter dem Namen "Meterfabrik" gegründet.


Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

vielen Dank für Ihre Teilnahme. Jedoch bitten wir Sie, zur Teilnahme am Gewinnspiel das Formular unterhalb des Artikels zu nutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Redaktion handwerksblatt.de

Unsere Redaktion können Sie auch per Telefon oder E-Mail erreichen: www.handwerksblatt.de/kontakt.html

Zitieren
01.07.2019 12:13:16 Uhr
Westermann

Antwort: Meterfabrik

Die Firma wurde unter dem Namen "Meterfabrik" gegründet.

Zitieren
22.06.2019 01:45:37 Uhr
Löhrer

Stabile Start: METERFABRIK

METERFABRIK
Ist der Name unter der die Firma gegründet wurde.

Zitieren
nach oben