Effizienzprojekte werden gefördert

Unternehmen aller Branchen, die in Maßnahmen investieren, um Strom zu sparen oder Wärme zu nutzen, können noch bis 30. November an einer Ausschreibung für eine Förderung teilnehmen.

Dieser Artikel gehört zum Themen-Special Interessante Wettbewerbe für Handwerker
Energieeffizienz
Betriebsinhaber, die umfassende Maßnahmen planen, um Energie zu sparen, können jetzt ihre Projekte einreichen. Foto: © neirfy/123RF.com

 

Noch bis zum 30. November 2017 läuft die vierte Ausschreibungsrunde des wettbewerblichen Förderprogramms "STEP up!": Unternehmen, die Maßnahmen planen, um Strom zu sparen, können ihre Projektanträge im Wettbewerb einreichen. Die Förderzuschläge gehen an die Projekte mit der höchsten Einsparung je "Förder-Euro".

Erstmals werden diesmal auch Projekte gefördert, die eine effektive Kombinationsnutzung von Strom und Wärme versprechen, konkret geht es dabei um die "Umsetzung von Trocknungs- und Reinigungsprozessen". Dabei werden laut Förderprogramm "auch investive Projekte gefördert, bei denen zusätzlich wärmeseitig Effizienzverbesserungen bei anderen Energieträgern erzielt werden". Da die Verfahren zur Trocknung und Reinigung sehr energieintensiv seien, ließen sich durch die energetische Optimierung der Prozesse bedeutende Effizienzpotenziale realisieren, heißt es. Informationen, Merkblätter, Tools für die Anmeldung und Hilfestellungen gibt es auf der Website zum Programm.


Foto: © neirfy/123RF.com

Leserkommentare

nach oben