Wenn Form und Inhalt grün sind

Unternehmen aller Branchen, Designer und Studierende können sich jetzt mit ihren gut durchdachten und umweltverträglichen Produkten oder Dienstleistungen für den Bundespreis Ecodesign 2018 bewerben.

Dieser Artikel gehört zum Themen-Special Interessante Wettbewerbe für Handwerker
Klimaschutz
Ihr Produkt oder ihre Dienstleistung ist nicht nur etwas fürs Auge, sondern schont auch noch die Umwelt? Das ist preisverdächtig! Foto: © Benjamin Haas/123RF.com

Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung ist optisch ansprechend und umweltfreundlich? Dann haben Sie gute Chancen auf den Ecodesign 2018. Bis zum 9. April können sich Unternehmen aller Branchen und Größen, Designerinnen und Designer sowie Studierende für den Bundespreis bewerben.


Die Einreichungen werden von Fachleuten aus dem Umweltbundesamt, dem Projektbeirat sowie einer interdisziplinären Jury bewertet. Vergeben wird der Preis in den vier Kategorien "Produkt" "Konzept", "Service" und "Nachwuchs". Die Sieger werden im November bekanntgegeben und erhalten das Recht, mit ihrer Auszeichnung in der jeweiligen Kategorie zu werben. Die ausgewählten Nachwuchsarbeiten werden mit jeweils 1.000 Euro prämiert. Die ausgezeichneten Beiträge werden in verschiedenen Medien und in einer Online-Ausstellung vorgestellt, alle nominierten und prämierten Einreichungen werden zudem in einer Wanderausstellung gezeigt.


Interessierte können sich auf der Website zum Wettbewerb informieren.


Text: Rainer Fröhlich
Foto: © Benjamin Haas/123RF.com

Leserkommentare

nach oben



 

Schön, dass Sie zurück sind!
Möchten Sie auf dieser Seite weiterlesen? Oder interessieren Sie sich für die neuesten Artikel auf unserer Startseite?
Zur Startseite
Weiterlesen