Der Online-Fachhändler Contorion vergibt bereits zum dritten Mal ein Stipendium für Auszubildende und angehende Auszubildende aus dem Handwerk. Bewerben können sich Junghandwerker aus Deutschland und Österreich zwischen 16 und 30 Jahren. Bewerbungsschluss ist der 14. August 2022. (Foto: © Contorion GMBH)

Contorion vergibt erneut Stipendium für Auszubildende im Handwerk

Bis zum 14. August 2022 können sich Auszubildende aus dem Handwerk um ein Stipendium von Contorion bewerben. Der Online-Fachhändler vergibt die Förderung in Höhe von 3.000 Euro bereits zum dritten Mal.

"Wir haben das Azubi-Stipendium 2020 ins Leben gerufen, um den Nachwuchs im Handwerk zu fördern", erklärt Tobias Tschötsch, Gründer und Geschäftsführer von Contorion. Mit der finanziellen Unterstützung möchte der Online-Fachhändler angehende Handwerkerinnen und Handwerker aus Deutschland und Österreich würdigen und sie darin bestärken, ihrer Ausbildung motiviert nachzugehen.  

Das Azubi-Stipendium hat einen Gesamtwert von 3.000 Euro. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird ein Jahr lang monatlich 250 Euro zur freien Verfügung erhalten. Über die Vergabe entscheidet eine Jury, zu der unter anderem Tobias Tschötsch (Gründer und Geschäftsführer von Contorion), Ralf Junge (Zimmermeister und Ausbildungsmeister bei der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade) und Andreas Bollow (Key Account Manager des Werkzeugherstellers Festool) gehören. 

Das Azubi-Stipendium von Contorion richtet sich an Auszubildende und angehende Auszubildende aus dem Handwerk. Bewerben können sich Personen aus Deutschland und Österreich von 16 bis 30 Jahren. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen ab Beginn der Auszahlung des Stipendiums im November 2022 noch mindestens zehn Monate in der Ausbildung sein. Die Bewerbung um das Stipendium erfolgt ausschließlich online. Eingereicht werden kann ein Video mit einer Länge von maximal 60 Sekunden oder ein Foto mit Text von maximal einer Seite. Anmeldeschluss ist Sonntag, der 14. August 2022. 

Azubi-Stipendium 2021 Im vergangenen Jahr hat Zimmerer-Azubi Samuel Oppold das Azubi-Stipendium von Contorion gewonnen. Den zweiten Platz belegte Klavier- und Cembalobauerin Johanna Riggenmann. Den dritten Platz holte Geigenbauerin Lina Maria Goldbach. Mehr dazu im Online-Artikel "Stipendium von Contorion geht an Zimmerer-Azubi" auf handwerksblatt.de.  

Finale und Preisverleihung

Aus allen Bewerbungen werden Contorion zufolge die fünf besten bestimmt und zum Finale eingeladen. Das Finale mit anschließender Preisverleihung solle im Oktober in Form einer digitalen Veranstaltung mit den Finalistinnen und Finalisten sowie den Mitgliedern der Jury stattfinden. Neben dem Hauptgewinn gebe es sowohl für den Erstplatzierten als auch für den Zweit- und Drittplatzierten attraktive Preise.

Quelle: Contorion GmbH

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: