Der Gründerpreis NRW startet zum neunten Mal.

Der Gründerpreis NRW startet zum neunten Mal. (Foto: © liewei12/123RF.com)

Gründerpreis NRW gestartet

Unternehmensgründer aus Nordrhein-Westfalen können sich ab sofort für den diesjährigen Gründerpreis NRW 2020 bewerben und insgesamt 60.000 Euro Preisgeld gewinnen.

Gründerpreis NRWWeitere Informationen zum Wettbewerb und die elektronischen Teilnahmeunterlagen finden Sie unter gründerpreis.nrw.Bereits zum neunten Mal startet der Gründerpreis NRW. Unternehmensgründer aus Nordrhein-Westfalen können sich ab sofort bewerben. Der Wettbewerb ist mit 60.000 Euro dotiert (1. Platz: 30.000 Euro, 2. Platz: 20.000 Euro, 3. Platz: 10.000 Euro). Zur Zielgruppe gehören Betriebe aller Branchen, die zwischen 2015 und 2018 in Nordrhein-Westfalen gegründet wurden.

Erfolg und die Kreativität zählen

Mitmachen können alle Kleinstunternehmen sowie kleine und mittlere, eigenständige Unternehmen und Freiberufler, die weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigen und die entweder einen Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro erzielen oder deren Jahresbilanzsumme sich auf höchstens 43 Millionen Euro beläuft – auch Unternehmensnachfolger können sich bewerben.

Zu den Auswahlkriterien gehören der wirtschaftliche Erfolg und die Kreativität der Geschäftsidee. Außerdem fließen Ansätze zu gesellschaftlichem Engagement, Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Familienfreundlichkeit in die Wertung ein. Eine Fachjury wird zunächst zehn Unternehmer nominieren und aus diesen Nominierten drei Sieger auswählen. Bewerbungsschluss ist der 21. September.

Aufmerksamkeit auf Gründer lenken

VorjahressiegerHier erfahren Sie mehr zu den Gewinnern aus den Vorjahr.Zu den Preisträgern des Vorjahres gehörte der Handwerksbetrieb StoneTec GmbH aus Bocholt. Die diesjährige Preisverleihung findet am 30. November in Düsseldorf statt. "Wir wissen, dass auch viele junge Unternehmen durch die Corona-Pandemie stark belastet sind. Gerade in dieser Zeit möchten wir mit dem Gründerpreis öffentliche Aufmerksamkeit auf die mutigen Unternehmerinnen und Unternehmer lenken, die mit ihren Innovationen daran mitwirken, dass wir gut aus der Krise herauskommen", sagt Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP).

Quelle: NRW-Wirtschaftsministerium

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: