Nachhaltigkeit, Personalmanagement und Digitalisierung im Fokus: Im April 2024 geht die FAF neue Wege.

Nachhaltigkeit, Personalmanagement und Digitalisierung im Fokus: Im April 2024 geht die FAF neue Wege. (Foto: © GHM)

Vorlesen:

Comeback: FAF 2024 in Köln

Die Leitmesse für Fassadengestaltung und Raumdesign kehrt zurück: Nach fünf Jahren Pause findet die Farbe, Ausbau und Fassade (FAF) vom 23. bis zum 26. April 2024 in Köln statt.

Frischer Wind für die FAF: Der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz, der Bundesverband Ausbau und Fassade im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und der Messeveranstalter GHM (Gesellschaft für Handwerksmessen) haben der Leitmesse ein frisches Design gegeben. Ebenso geht die Messe inhaltlich, konzeptionell und personell neue Wege.

Bettina Reiter ist seit März 2023 Leiterin der FAF. Foto: © GHMBettina Reiter ist seit März 2023 Leiterin der FAF. Foto: © GHM

Im März löste Bettina Reiter bei der FAF Robert Schuster ab, der sich nun ganz der Messe DACH+HOLZ International widmet. Reiter blickt der FAF im April 2024 in der Koelnmesse voller Vorfreude entgegen: "Es ist großartig, dass es uns als GHM gemeinsam gelungen ist, ein komplett neues Team für die FAF auf die Beine zu stellen. Das sehe ich auch als starkes Signal für die Branche insgesamt. Wir treten an, um zu zeigen, wie zukunftsfähig die Gewerke im kreativen Ausbauhandwerk sind. Für sie wollen wir die führende Plattform in Europa sein – darauf werden wir unsere gesamte Energie konzentrieren. Im gesamten Team spüre ich nach der langen Pausenzeit eine riesige Aufbruchstimmung."

Die Anmeldezahlen belegen, dass das Interesse an der Leitmesse hoch ist. Im August vermeldete Reiter, dass bereits 230 Aussteller und Mitaussteller angemeldet seien und 14.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche belegen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wissen, Inspiration und Know-how

Vom Azubi oder Meister über den Unternehmer bis hin zum Hersteller, Bauherr oder Händler: Die neue FAF bringt alle Akteure im kreativen Ausbauhandwerk zusammen. Neben den klassischen Zielgruppen der Maler und Stuckateure öffnet sich die Messe insbesondere für Raumausstatter und Bodenleger. Zu den verschiedenen Angebotsbereichen gehören unter anderem Tapeten- und Wandbekleidungen, Heimtextilien und Bodenbeläge sowie Fußbodentechnik. Dabei stehen neue Produkte, Trends und Themen angesichts von schnell veränderlichen Kundenanforderungen und immer kürzeren Innovations- und Modernisierungszyklen im Mittelpunkt.

Die Fokusthemen

Foto: © GHMFoto: © GHM

Auf der FAF 2024 dreht sich alles rund um die Themen Nachhaltigkeit, Personalmanagement und Digitalisierung.

"Eine Frage, die uns täglich antreibt, lautet: Was erleichtert dem Handwerker die tägliche Arbeit? Um Lösungsansätze aufzuzeigen, müssen wir dem Wandel, in dem wir uns alle befinden, Raum geben und mitgestalten. Das tun wir auch inhaltlich und greifen zentrale Fragen auf, die sich die Branche als Ganzes stellen muss", so Messeleiterin Bettina Reiter.

Kurz zusammengefasst beinhalten die Fokusthemen die folgenden Punkte:

Nachhaltigkeit

  • Zusammensetzung von Farben, Lacken oder Bodenbelägen
  • der richtige Materialeinsatz
  • Lebenszyklus von Geräten, Werkzeugen und Zubehör
  • Energieeffizienz

Personalmanagement

  • mögliche Benefits von Betrieben für Beschäftigte
  • Nachwuchsförderung
  • Förderung der Mitarbeitergesundheit
  • Erleichterung körperlich schwerer Arbeiten

Digitalisierung

  • digitale Tools für Social Media-Marketing
  • automatisierbare Prozesse
  • Arbeitszeiterfassung und Quartalsabrechnung

FAF-Showrooms, Start-up-Area und Werkstatt

Der perfekte Ort für exklusive Produktpräsentationen: Die FAF-Showrooms bieten hochwertige Designs in Sachen Wandbeschichtungen, Heimtextilien oder Bodenbelägen. Zudem findet am ersten Messeabend die FAF Showrooms Night in der Showroom-Area für geladene Gäste statt.

Speziell für junge Unternehmen in den kreativen Ausbaugewerken: die FAF-Start-up-Area. Hier finden Newcomer ideale Voraussetzungen, um ihre Innovationen und Lösungen für den Handwerker-Alltag zu präsentieren. Darüber hinaus wird es auf der FAF Innovationsbühne – auf der täglich Unternehmen, Dienstleistungen oder Produkte vorgestellt werden – auch Start-up-Pitches geben.

Noch mehr Platz für die Präsentation: In der FAF-Werkstatt können Handwerker neue Produkte nach Herzenslust ausprobieren. Daneben kann die Fläche von den Ausstellern für Produktpräsentationen genutzt werden.

Am Abend des zweiten Messetags findet erstmals die FAF-Party als Netzwerk-Event statt, das die verschiedenen Gewerke zusammenbringen soll.

Bettina Reiter, Leiterin der FAF, resümiert: "Die Vorfreude auf das Freundes- und Stammestreffen FAF 2024 in Köln ist überall spürbar, beim Handwerk ebenso wie in der Industrie. Alle sehnen sich wieder nach realen Begegnungen mit Menschen, nach Produkten zum Anfassen und Oberflächen zum Spüren, nach dem Austausch mit Kollegen und nach Impulsen auch von außerhalb des Kirchturmhorizonts."

Alle weiteren Infos zur FAF auf der Website der Leitmesse für Fassadengestaltung und Raumdesign.

Aussteller bei der FAF werdenSie sind an der Teilnahme interessiert? Hier geht’s zur Anmeldung für Aussteller.Quelle: FAF / GHMDHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: