Das Thema moderne Heiztechnik stellt einen Schwerpunkt auf der SHK+E dar.

Das Thema moderne Heiztechnik stellt einen Schwerpunkt auf der SHK+E dar. (Foto: © Armin Huber/Messe Essen)

Vorlesen:

SHK+E Essen präsentiert ihr Messeangebot 2024

Rund 300 Aussteller präsentieren vom 19. bis 22. März in der Messe Essen ihre Produkte rund um Sanitär, Heizung, Klima und Elektro. Im Mittelpunkt der SHK+E Essen stehen die elektrische Wärmeerzeugung und effiziente Montagetechniken.

Wer die SHK-Messe in Essen seit vielen Jahren kennt, dem fällt als Erstes der Zusatz "+E" auf, mit dem die Messe 2024 (19. bis 22. März) an den Start geht. Das E steht für das Elektrohandwerk, das neben dem SHK-Handwerk 2024 explizit als neue Zielgruppe angesprochen wird.

Der neue Name und die erweiterte Ansprache tragen dem Umstand Rechnung, dass sektorübergreifenden Lösungen für die effiziente Verzahnung von Wärme, Strom und Mobilität zunehmend an Bedeutung gewinnen. Hinzu kommen unter anderem Batteriespeicher, Energiemanagementsysteme, Photovoltaik, Wallboxen und Wechselrichter, die in der Sektor-Kopplung zu einem ganzheitlichen System kombiniert werden.

SHK-Handwerk hat Schlüsselrolle beim Erreichen der Energiewende

"Wir freuen uns, dass die SHK+E Essen nach der pandemiebedingten Verschiebung wieder zu ihrem gewohnten Zeitpunkt im Frühjahr stattfindet. Das war der ausdrückliche Wunsch der Branche, dem wir gerne entsprochen haben", erklärt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.

Hans Peter Sproten, Hauptgeschäftsführer im Fachverband SHK NRW, hält fest: "Das SHK-Handwerk hat eine Schlüsselrolle beim Erreichen der Energiewende. Die SHK+E Essen ist für alle Betriebe ein Pflichttermin, denn hier erleben sie Produkte, die sie später bei ihren Kunden einbauen. Dafür sind Fachwissen und Know-how unerlässlich."

Das könnte Sie auch interessieren:

Innovationen in den Hallen 1 und 3

In den Hallen 1 und 3 zeigt die Heizungsindustrie schwerpunktmäßig sektorübergreifende Lösungen mit der Wärmepumpe als Ausgangspunkt. Neben den Produkten und Neuheiten der Aussteller erwartet die Besucherinnen und Besucher das Forum "Zukunft der Gebäudetechnik" in Halle 2. Partner für den Heizungsbereich der SHK+E ist der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie.

Bestimmendes Thema in den Hallen 6 und 7 mit dem Schwerpunkt Sanitär sind neben der digitalen Badplanung und Ressourcenschonung effiziente Montagetechniken, die in Zeiten knapper Fachkräfte unerlässlich für den wirtschaftlichen Erfolg sind.

Fachforen mit Bildungsangeboten

Fachforen zu ausgewählten Zukunftsthemen der Branche ergänzen das Programm. Dazu gehört der "Campus SHK Bildung, Lernen + IT" in Halle 2 mit Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie Produkten zur Lernunterstützung. In Halle 1 gibt es einen eigenen Startup-Bereich, wo junge Unternehmen ihre Lösungen für den digitalen Wandel in der SHK-Branche zeigen.

Im Forum "Treffpunkt Trinkwasser" in Halle 6 zählen die Themen Wasserzähler und Metering, Wasserbehandlung und die Desinfektion von Trinkwasser sowie Trinkwasser-Installationen zum Angebot. Damit entsprechen die Aussteller einem gesteigerten Kundenbewusstsein durch veränderte Rahmenbedingungen durch den Klimawandel sowie mehr Energieeffizienz und Hygiene.

Die SHK+E findet vom 19. Bis 22. März 2024 in den Essener Messehallen statt. Weitere Infos unter www.shke-essen.de

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale Deutsche Handwerksblatt (DHB) registrieren!

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: