Handwerk

Ein besonderes Highlight der Autoschau ist ein Rover HP 16 Special aus dem Jahr 1939, der sich im Eigentum des Autohauses Wrigge aus Bad Breisig befindet. Foto: Autohaus Wrigge/Bad Breisig

Handwerkskammer bei Autoschau der Sparkasse

Die Handwerkskammer Koblenz informiert auf der Autoschau der Sparkasse Koblenz vom 20. bis 21. Februar rund um die Themen Aus- und Weiterbildung im Handwerk.


Bei der Autoschau der Sparkasse Koblenz vom 20. bis 21. Februar, bei der auch die Handwerkskammer Koblenz präsent sein wird, spielen die Berufe rund um das Kfz-Handwerk eine große Rolle. Dazu zählen Kfz-Mechatroniker, Fahrzeuglackierer, Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik, Karosserie – und Fahrzeugbaumechaniker und Automobilkaufleute.

Besucher erhalten am Infostand einen Einblick in das Lehrstellenangebot für 2016 und bekommen fachkundige Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung. Wichtiger Baustein für die Karriereplanung sind Weiterbildungsmöglichkeiten. Auch hier hält die Handwerkskammer zahlreiche Angebote bereit. So bieten Auslandpraktika bereits während der Lehre die Möglichkeit Arbeits- und Lebensgewohnheiten in einem anderen Land kennen zu lernen. Mit dem parallel zur Lehre erworbenen Abschluss als "Betriebsassistent im Handwerk" haben Junghandwerker nach ihrer bestandenen Gesellenprüfung und erfolgreich abgelegten Fortbildungsprüfungen (Ausbildung der Ausbilder und geprüfter Fachmann für kaufmännische Betriebsführung nach Handwerksordnung) die Möglichkeit, bei der Meisterprüfung von den Teilen III (Betriebswirtschaft, Recht) und IV (Arbeitspädagogik) befreit zu werden.

Besonderes Highlight auf der Autoschau ist ein Original Rennwagen aus dem Jahr 1939 – ein Rover HP 16 Special. Hiervon existieren nur noch eine Handvoll Fahrzeuge auf der Welt. Das Auto befindet sich im Besitz der Firma KFZ Wrigge, Bad Breisig. Weitere Infos unter der Telefonnummer 02641/9148114.
Foto: Autohaus Wrigge/Bad Breisig


Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz
Text: / handwerksblatt.de