Handwerk

Denkmalpflegepreis: Bis Ende Oktober bewerben!

Bewerber für den Denkmalpflegepreis 2012/2013 der Handwerkskammer können sich noch bis zum 31. Oktober anmelden. Teilnahmeberechtigt sind Eigentümer und Nutzer denkmalwürdiger Gebäude im Kammerbezirk Trier sowie Handwerker, die im Sinne der Denkmalpflege am Erscheinungsbild dieser Gebäude mitgewirkt haben.


Mit der Auslobung des Wettbewerbs will die Kammer dazu beitragen, dass die Denkmäler in der Region Trier in ihrem Charakter und in ihrer Authentizität erhalten bleiben. Die Auslobung des Denkmalpflegepreises soll Hausbesitzer und Handwerker dazu anregen, sich an der Erhaltung schützenswerter Gebäude zu beteiligen. Nicht zuletzt zielt auch dieser bereits zum 13. Mal veranstaltete Wettbewerb darauf ab, Handwerker aus der Region, die in der Denkmalpflege herausragende Leistungen erbracht haben, hierfür besonders zu ehren.

Zum 13. Wettbewerb zugelassen sind Kulturdenkmäler im Sinne des Denkmalschutz- und Denkmalpflegegesetzes, insbesondere erhaltens- und schützenswerte Gebäude, die zwischen 2005 und 2012 restauriert oder stilgerecht renoviert wurden. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind die Eigentümer öffentlicher Gebäude. Im Mittelpunkt der Bewertung steht das Gesamterscheinungsbild des Gebäudes. Es werden maximal drei Objekte ausgezeichnet.

Als Preise für die Hauseigentümer und Nutzer sind insgesamt 3.000 Euro ausgesetzt. Handwerker, die bei der Renovierung oder Restaurierung der ausgezeichneten Gebäude mitgewirkt haben, erhalten als Anerkennung eine Urkunde. Die Bewertung nimmt eine von der Handwerkskammer eingesetzte, unabhängige Kommission vor. Die Preise werden 2014 verliehen. Interessenten können sich die Anmeldeunterlagen für den Denkmalpflegepreis von der Handwerkskammer zuschicken lassen.

Weitere Informationen, Anmeldeunterlagen und Bewerbungen:
Handwerkskammer Trier
Armin Stumpp
Tel.: (0651) 20 71 33
E-Mail: astumpp@hwk-trier.de

Foto: privat


Luxemburger Herbstmesse vom 12. bis 20. Oktober
HWK leitet IRT-Forum "Wirtschaftsregion Trier"
Fitnessreihe mit Trierer "Miezen" neu aufgelegt
Text: / handwerksblatt.de