Studiengang im Friseurhandwerk

Die Handwerkskammer Koblenz und der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks eröffnen angehenden Friseuren mit einem neuen Studiengang neue Karrierewege.

Handwerk
Ein neuer Studiengang eröffnet angehenden Friseuren neue Perspektiven. Foto: © P!ELmedia

Gute Nachrichten für Friseure: Die Handwerkskammer Koblenz, der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks und die Steinbeis Business Academy Berlin haben einen staatlich und international anerkannten Studiengang für Friseure entwickelt. Mit dem Bachelor "Beauty-Management" wird das Image der Schönheitsexperten gestärkt und neue Karrierewege beschritten. Die Zusammenarbeit von Zentralverband und der Handwerkskammer Koblenz im Bundesleistungszentrum des Friseurhandwerks "Haare & mehr" im Zentrum für Ernährung und Gesundheit in Koblenz bietet eine große Vielfalt an Weiterbildungsveranstaltungen. Durch die Kooperation mit der Steinbeis Hochschule wird die Angebotspallette nun attraktiv erweitert. Die Steinbeis Hochschule Berlin ist eine staatlich anerkannte private Hochschule mit Universitätsstatus. Sie steht für den Kompetenztransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Der Studiengang vermittelt betriebswirtschaftliche Handlungskompetenz und aktuelles branchenspezifisches Expertenwissen. Er richtet sich insbesondere an Friseurmeister, aber auch an Interessierte ohne Meistertitel, jedoch mit Hochschul- oder Fachhochschulreife. Abiturienten können die Friseurausbildung, den Friseurmeister, die Stylistenfortbildung und dann das Studium in einem abschließen.

Das Studium dauert 36 Monate. Parallel zur beruflichen Tätigkeit finden Seminare der Steinbeis Hochschule in der Handwerkskammer Koblenz statt. Die Verbindung von Präsenzseminaren und selbstgesteuerten Lernphasen ist sorgfältig aufeinander abgestimmt und individuell bestimmbar. Geplanter Beginn des Studiums ist Mai dieses Jahres in Koblenz. Am Sonntag, 4. März, 11 Uhr, findet im Zentrum für Ernährung und Gesundheit der Handwerkskammer Koblenz, dem Standort des Bundesleistungszentrums, dazu eine Informationsveranstaltung statt. Es wird auch zu Fördermöglichkeiten beraten.

 

Hintergrund: Informationen zum Studiengang gibt es bei der Handwerkskammer-Weiterbildung unter der Telefonnummer 0261/398321, per Fax unter der Numer 0261/398988 oder per E-Maul unter bildung@hwk-koblenz.de.

Text: Handwerkskammer Koblenz
Foto: © P!ELmedia

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz

Leserkommentare

nach oben



 

Schön, dass Sie zurück sind!
Möchten Sie auf dieser Seite weiterlesen? Oder interessieren Sie sich für die neuesten Artikel auf unserer Startseite?
Zur Startseite
Weiterlesen