Maßanfertigung: Ein Zukunftsmarkt für das Handwerk

Lebensmittel, Kleidung, Schmuck und Möbel: Im Internet boomen personalisierte Produkte, die sich in Kleinstauflagen ab einem Stück ordern lassen. Einige Handwerksbetriebe sind bei dem neuen Trend ganz vorn dabei.

Dieser Artikel gehört zum Themen-Special Marketing & Wettbewerbe
meine mettwurst 02 klein
www.meine-mettwurst.de wirbt mit 7,8 Millionen Geschmacksvariationen. Foto: Michael Dahlke

Eine Mettwurst aus Putenfleisch mit Gummibärchen plus Zimt? Ein Paar vom Kunden selbst designte, handgefertigte Schuhe aus Hirschleder und Satin? Maßgeschneiderte Produkte erfreuen sich im Internet zunehmender Beliebtheit: Aktuell gibt es webweit mehr als 600 Online-Shops, die personalisierbare Produkte anbieten – Tendenz steigend.

Hier kann der Kunde mit wenigen Mausklicks seine Produkte komplett selbst gestalten: Maßgefertigte Schränke, Schuhe, Ringe, Betten oder Kuchen kommen innerhalb weniger Tage per Paketzustellung direkt ins Haus. Nicht nur Schuhe von Adidas oder Schokolinsen von M&M kann man sich online individuell zusammenklicken, auch immer mehr Handwerksbetriebe springen auf den rollenden Personalisierungszug auf. Handwerksblatt

Individualität für alle

Was Kunden früher teuer erkaufen mussten, wird somit für jeden erschwinglich: „Mass Customization“ (kundenindividuelle Massenproduktion) nennen Experten das Phänomen der Unikatproduktion auf Mausklick. Gemeint ist: Individualität für alle. Für eine selbst gemischte Mettwurst werden zwar einige Euro mehr fällig als für Standardsorten im Supermarktregal, doch dafür erhält der Kunde ein Produkt, das exakt seinen Vorstellungen entspricht.

Foto: Michael Dahlke

Leserkommentare

nach oben