Anzeige

Diesel-Fahrverbote in Stuttgart ab 2019

In Stuttgart gibt es ab dem Jahresbeginn 2019 Fahrverbote für Dieselfahrzeuge der Euro-Abgasnorm 4 und drunter.

Stuttgart verbannt Diesel ab 2019 aus seiner Innenstadt. Foto: © cbies/123RF.com
Stuttgart verbannt Diesel ab 2019 aus seiner Innenstadt.

Vom 1. Januar 2019 an gibt es in Stuttgart Fahrverbote für Dieselautos der Euro-Abgasnorm 4 und schlechter. Das hat die grün-schwarze Regierung in Baden-Württemberg am 11. Juli 2018 beschlossen.

Ein Fahrverbot für Diesel der Euronorm 5 wollen die Koalitionspartner jedoch weiterhin vermeiden. Mögliche Verbote für solche Fahrzeuge sollen von der Wirkung eines Paketes zur Luftreinhaltung für die Landeshauptstadt abhängig gemacht werden, dessen Details noch bekannt gegeben werden.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte im Februar dieses Jahres Fahrverbote zur Luftreinhaltung grundsätzlich erlaubt. Allerdings ließ das Gericht Ausnahmeregelungen – etwa für Handwerker – zu.In Hamburg gibt es bereits ein auf zwei Streckenabschnitte begrenztes Diesel-Fahrverbot. 

Das Handwerk wehrt sich vehement gegen Dieselfahrverbote. Andernfalls sei eine große Zahl von Handwerksbetrieben in ihrer Existenz bedroht, weil die Fuhrparks von Handwerksbetrieben zu 80 bis 90 Prozent aus Dieselfahrzeugen bestehen. 

Kfz-Gewerbe und Handwerk fordern gemeinsam von der Politik, einen gesetzlichen Rahmen zu schaffen, damit Dieselfahrzeuge im Bestand des Handwerks nachgerüstet werden können.

 

Text: / handwerksblatt.de
Was Sie sonst noch interessieren könnte
Foto: © Yury Stroykin/123RF.com
Unternehmensführung 
Dieselfahrverbot: Kein Zwangsgeld für Düsseldorf
Ein Dieselfahrverbot in Düsseldorf kann nicht im Vollstreckungsverfahren erzwungen werden. Das Verwaltungsgericht lehnte einen entsprechenden Antrag der Deutschen Umwelthilfe ab.
Foto: © cbies/123RF.com
Unternehmensführung 
Die­sel­fahr­verbote bald auch in Frankfurt
Die Stadt Frankfurt muss ab Februar 2019 ein Dieselfahrverbot einführen, hat das Verwaltungsgericht Wiesbaden entschieden. Das Handwerk fordert die Autohersteller nachdrücklich zur Hardwarenachrüstung auf.
Foto: © Petr Malinak/123RF.com
Unternehmensführung 
Luftreinhalteplan Stuttgart: Zwangsgeld gegen Land
Das Land Baden-Württemberg muss ein Zwangsgeld von 10.000 Euro zahlen, weil es den Luftreinhalteplan für Stuttgart nicht umsetzt.
Foto: © rangizzz/123RF.com
Unternehmensführung 
Fahrverbote: Droht Staatsträgern Beugehaft?
Bayerische Regierungsmitglieder riskieren wegen ihrer Weigerung, Fahrvebote zu vehängen, eventuell eine Beugehaft. Der EuGH soll entscheiden.
Foto: © cbies/123RF.com
Unternehmensführung 
Keine Dieselfahrverbote in Düsseldorf
Die Düsseldorfer Bezirksregierung hat den neuen Luftreinhalteplan offengelegt und erwägt darin keine Dieselfahrverbote. Für die Stadt seien das ungeeignete und unverhältnismäßige Maßnahmen.
Foto: © Sergey Rasulov/123RF.com
Unternehmensführung 
Ohne Software-Update gibt es Diesel-Fahrverbote
Besitzer eines Skandal-Diesels müssen ihr Auto mit einer neuen Abgas-Software nachrüsten lassen, sagt das Oberverwaltungsgericht NRW. Sonst wird ihr Fahrzeug rechtmäßig stillgelegt.

Leserkommentare

nach oben