Anzeige

MAN mit Einrechnungs-Geschäft

MAN hat mit dem TGE einen Transporter im Angebot. Den bieten sie als sofort verfügbare Werkslösung an.

Der TGE von MAN, hier Varianten mit Einzel- und Doppelkabine sowie Kipper. Foto: © MAN
Der TGE von MAN, hier Varianten mit Einzel- und Doppelkabine sowie Kipper. Foto: © MAN

Es schon erstaunlich, wie MAN VW Nutzfahrzeuge vor sich hertreibt, wenn es um das baugleiche Modell Crafter/TGE geht: MAN hatte den ersten Allradler, den ersten Kombi und – mehr als überraschend – jetzt brandaktuell auf der Reise-Messe CMT zwei Wohnmobillösungen.

MAN TGE Wohmobil kleinDas hat das Bus Modification Center in Plauen möglich gemacht. Die Experten, sonst für den Umbau der Lkw und Busse zuständig, haben mal eben nebenbei zwei TGE für die Reisebranche zugänglich gemacht. Wobei es bei MAN heißt: Das Angebot des Reise- und Wohnmobils gilt für das B2B-Geschäft, also für Gewerbekunden und es sind noch zwei Studien, um zu zeigen, was möglich ist.

Branchenlösungen ab Werk

Doch auch im klassischen Geschäft ist MAN mit seiner nagelneuen Transportersparte rührig unterwegs. Den TGE gibt es schon seit rund drei Monaten als Branchen-Fahrzeuge direkt ab Werk, komplett und individuell aus- und umgebaut. Dafür haben die Münchner die "üblich Verdächtigen" ins Boot geholt, um das Fahrzeug als Einrechnungs-Lösung den gewerblichen Kunden anzubieten.

MAN TGE Kühl Klein kopieSo gibt es den TGE mit Kofferaufbauten von Schmitz Cargobull, Junge und Spier, für die Ladebordwände hat sich MAN die Unternehmen Bär, Dautel, MBB Palfinger und Sörensen ins Boot geholt. Wer aus der Bau- und Ausbaubranche einen Drei-Seiten-Kipper braucht, kann sich für den umgebauten TGE eine Lösung von Henschel, Scattolini oder Schoon dazu holen. Angebote für einen zweite oder dritte Sitzreihe sind ebenso vorhanden wie auch der klassische Ausbau als Werkstatt- oder Servicewagen. Hier gibt es Regal- und Ladungssicherungssysteme, aber auch Schraubstock oder Gasflaschenhalterungen der etablierten Ausbauer Bott und Sortimo. Last but not least gehören Frischeaufbauten von Kerstner dazu.

Van-to-go - sofort verfügbar

MAN TGE Koffer kleinWer eine Speziallösung braucht, muss sich nicht auf einzelne Varianten beschränken: Die gesamte TGE-Palette unabhängig von der Antriebsart oder Radständen steht für die Auf- und Ausbauten zur Verfügung. Das Beste: Die Vans sind sogar schnell verfügbar. Van-to-go heißt das neue Modul bei MAN, bei dem die Auf- und Ausbauten sofort verfügbar sind: 48 Stunden vergehen vom Bestelleingang bis zur Auslieferung (www.vanstogo.man). Um den Kunden optimal zu betreuen, erfolgt die Abwicklung über den ortsansässigen MAN-Verkäufer.


MAN baut mit diesem Angebot seinen Status als Full-Range-Anbieter im Bereich Bus und Trucks weiter aus. Seit fast einem Jahr sind nun auch Transporter bei den Münchner erhältlich, die Produktion des TGE startete im April 2017 als neuer Partner von VW Nutzfahrzeuge, nachdem die Kooperation mit Mercedes-Benz auslief. Den Transporter gibt es in der Leistungspalette von 75 kW bis hin zu 130 kW. Unbestritten ist auch, dass der TGE derzeit die Benchmark für Transporter im Segment ist. Stefan Buhren

Fotos: © MAN

Leserkommentare

nach oben