Anzeige

Handwerker – wie glücklich seid Ihr?

Handwerker können am Ende ihres Arbeitstages sehen, greifen, fühlen und schmecken, was sie geschaffen haben. Wie glücklich macht das? Das möchte der ZDH herausfinden und ruft zu einer Umfrage auf.

Schornsteinfeger sollen Glück bringen. Sind sie selbst denn auch glücklich? Und wie sieht es in allen anderen Branchen des Handwerks aus? Das will der ZDH herausfinden. Foto: © Bundesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks

Wie wichtig ist die Arbeit für die Lebenszufriedenheit? Das ist häufig Gegenstand von Forschungsarbeiten. Doch wie ist das konkret im Handwerk? Handwerker können am Ende ihres Arbeitstages sehen, greifen, fühlen und schmecken, was sie geschaffen haben. Das unterscheidet sie von vielen anderen Berufen.

Gerade Handwerker und Handwerkerinnen sagen deshalb oft, dass sie ihre Arbeit als besonders erfüllend empfinden. Einen Handwerksberuf auszuüben, scheint entscheidend für das eigene Wohlbefinden zu sein.

Dieser Vermutung möchten der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) genauer nachgehen: Mit der Forschungsstudie "Handwerksstolz – Glücksforschung im Handwerk". Die Studie wird von der Georg-August-Universität Göttingen in Kooperation mit dem ZDH durchführt.

Die Online-Umfrage dauert laut ZDH etwa zwölf bis 15 Minuten und ist über diesen Link zu erreichen: www.handwerksstolz.de 

Kirsten Freund/DHB; Foto: © Bundesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks

Leserkommentare

nach oben