Die Handwerkskammer Dortmund warnt: Vorsicht vor Fake-Rechnungen für Corona-Tests.

Die Handwerkskammer Dortmund warnt: Vorsicht vor Fake-Rechnungen für Corona-Tests. (Foto: © Vittaya_25/Stock-Adobe.com)

Vorsicht vor Fake-Corona-Rechnungen

Unter der Bezeichnung "humedical" sendet eine Alpha Ribs GmbH Rechnungen für angebliche Bestellungen.

Eine Alpha Ribs GmbH aus Grabau sendet derzeit massenhaft Rechnungen und gleichzeitig Mahnungen für angebliche Bestellungen von COVID-19 Antigen-Schnelltests. Dabei ist das rechnungsstellende Unternehmen nicht gewerblich gemeldet. Die Handwerkskammer Dortmund erklärt: "Wenn Sie als betroffener Betrieb keine Schnelltests bestellt haben, besteht auch keine Zahlungspflicht." Es werde empfohlen, die Rechnungen und Mahnungen des Absenders genau zu prüfen und gegebenenfalls die Polizei zu informieren.

 

Hintergrund und AnsprechpartnerHintergrund Hier gibt es weitere Infos zu den Fake-Rechnungen.
Kontakt Ansprechpartner bei der Handwerkskammer Dortmund sind Vivien Gravenstein, Assessorin jur., Ardeystraße 93, 44139 Dortmund, Tel. 0231/5493302, Fax 0231/549395302, E-Mail: vivien.gravenstein@hwk-do.de und Sascha Meinhardt, Syndikusrechtsanwalt, Ardeystraße 93, 44139 Dortmund, Tel. 0231/5493317, Fax 0231/549395317, E-Mail: sascha.meinhardt@hwk-do.de

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Dortmund

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: