Die Ausbildungszahlen im Kammerbezirk Koblenz geben Anlass zu leicht positiver Stimmung.

Die Ausbildungszahlen im Kammerbezirk Koblenz geben Anlass zu leicht positiver Stimmung. (Foto: © goodluz/123RF.com)

Zahl neuer Ausbildungsverhältnisse leicht gestiegen

Im Kammerbezirk Koblenz ist ein leichter Anstieg der Ausbildungszahlen zu verzeichnen – das gilt auch für die Situation im Flutgebiet.

Zum Ende des jüngsten Ausbildungsjahres 2021 ist die Zahl neuer Lehrverhältnisse auf 2.876 leicht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 0,3 Prozent. Mit Ausbruch der Corona-Krise 2019 musste die Wirtschaft aufgrund Kontaktbeschränkungen und abgesagter Berufsinformationsveranstaltungen einen starken Bewerberrückgang verkraften. "Diese Delle konnten wir bislang nicht korrigieren", stellt die Handwerkskammer-Spitze klar.

Erfreulich ist die Nachwuchs-Situation nach der Flutkatastrophe im Landkreis Ahrweiler. Mit 279 neuen Lehrverträgen konnte hier ein Zehnjahresrekord aufgestellt werden. "Nach der Flut hatten wir Sorge, betroffene Handwerksbetriebe würden Schwierigkeiten in der Durchführung ihrer Ausbildungsbemühungen sehen. Der nun erzielte Anstieg ist auch ein klares Aufbruchsignal. Die Betriebe blicken nach vorn und brauchen für den Wiederaufbauprozess Fachkräfte, die sie verstärkt ausbilden", so die Handwerkskammer.

 

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Weitere Meldungen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Koblenz

Text: / handwerksblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren: