Markus Reimann ist Gast in der neusten Folge des Handwerks Macher Podcast.

Markus Reimann ist Gast in der neusten Folge des Handwerks Macher Podcast. (Foto: © Verlagsanstalt Handwerk/Kerstin Hojka)

Markus Reimann: Radfahren für den guten Zweck

Für den guten Zweck Spenden sammeln, die härtesten Radrennen der Welt bestreiten und dabei noch einen Malermeisterbetrieb führen. Alles kein Problem für Markus Reimann.

Markus Reimann ist Malermeister aus Düsseldorf. Neben seinem Handwerksbetrieb fährt er gerne Radrennen, aber nicht im Feld, sondern alleine vor dem eigentlichen Rennen voraus. In der neusten Folge des Handwerks Macher Podcast mit Jessica Reyes spricht er darüber wie er Betrieb und seine Rennen unter einen Hut bekommt und damit sogar noch Spenden für sein Projekt Burundi Bikes sammelt. 

Der Reiz des Extremen

Wenn Farbe an die Wand zu bringen, mal nicht bunt genug ist, zieht es Markus Reimann raus an die Luft aufs Fahrrad. Bei den Radrennen, die er bestreitet, sucht er sich gerne die härtesten heraus. Von den drei dreiwöchigen Landesrundfahrten ist er zwei schon gefahren. Giro d’Italia, Tour de France und Vuelta a España heißen die großen Radrennen. Wie Markus sich auf die extremen Wetterbedingungen und Höhenmeter in Spanien und Frankreich vorbereitet, erzählt er im Podcast. 

DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de