Die HWK Koblenz hat einen wöchentlichen Jour Fix initiiert, um die Hilfe im Ahrtal direkt mit den Beteiligten vor Ort zu koordinieren und um Schnittstellen zu bilden. (Foto: © Handwerkskammer Koblenz)

Handwerker aus ganz Deutschland zur Hilfe im Ahrtal aufgerufen

Handwerkerinnen und Handwerker aus ganz Deutschland sind aufgerufen, das Ahrtal beim Wiederaufbau zu unterstützen. Jede Form von fachkundiger Unterstützung sei willkommen. Helfer können sich an die HWK Koblenz wenden.

"Der Herbst steht vor der Tür. Die Menschen im Katastrophengebiet brauchen jetzt dringend jede Hilfe. Dabei geht es um Materialien, Spezialmaschinen und fachkundige Handwerkerinnen und Handwerker, die mit anpacken können", sagte die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt bei einem Besuch in der Ahr-Region. Betriebe, die helfen möchten, können sich an die Handwerkskammer Koblenz wenden, die die Hilfe koordiniert. 

Kontakt Hilfsangebote von Handwerkerinnen und Handwerkern werden koordiniert von der Handwerkskammer Koblenz über die Plattform www.handwerk-baut-auf.de  

 

Die Ministerin hatte gemeinsam mit dem Präsident der Handwerkskammer (HWK) Koblenz Kurt Krautscheid und HWK-Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich eine Metzgerei, eine Bäckerei und einen Heizungsbauer in der Gemeinde Mayschoß im Landkreis Ahrweiler besucht, die alle schwer von der Flut getroffen sind.

Die Unternehmer arbeiten derzeit an der Instandsetzung ihrer Werkstätten. Das Land unterstützt sie mit der Soforthilfe von 5.000 Euro pro Betrieb, mit der bald folgenden Wiederaufbauhilfe von Bund und Ländern sowie mit der Förderung für Betriebe, die Auszubildende aus geschädigten Unternehmen aufnehmen, heißt es aus dem Ministerium.

Eindrucksvolles Engagement der vielen Helfer

Bislang wurden nach Angaben des Ministeriums rund 9,4 Millionen Euro Soforthilfe für Unternehmen ausgezahlt, damit konnten bislang 1.875 Betriebe unterstützt werden. Die Kommunen können aufgrund des ausgesetzten Vergaberechts schnell und unbürokratisch Aufträge vergeben.

Das Engagement der vielen privaten Helferinnen und Helfer sei eindrucksvoll, sagte Schmitt. "Handwerker, Landwirte, Winzer oder Bauunternehmen helfen sich untereinander – für die Unterstützung der Betriebe möchte ich mich auch als Wirtschaftsministerin ganz ausdrücklich bedanken."

Handwerkskammer Koblenz koordiniert die Hilfe im Ahrtal

Die HWK Koblenz hat einen wöchentlichen Jour Fix initiiert, um die Hilfe im Ahrtal direkt mit den Beteiligten vor Ort zu koordinieren und Schnittstellen zu bilden. Der Austausch ermögliche eine bereichsübergreifende Zusammenarbeit der derzeitigen Schlüsselressorts für den Wiederaufbau des Ahrtals, schreibt das Ministerium. Dazu gehören Vertreter der Energieversorger, des THW und Vertreter systemrelevanter handwerklicher Bereiche.

Quelle: Wirtschaftsministerium Rheinland Pfalz

 DHB jetzt auch digital!Einfach hier klicken und für das digitale DHB registrieren!

Text: / handwerksblatt.de